Dachbodenbau: Schritt für Schritt Anleitung

Der Bau eines Dachbodens ist ein sehr wichtiger Prozess, der sowohl in der Planungsphase des gesamten Hauses als auch nach seinem Bau durchgeführt wird. Dieses Zimmer bietet seinen Besitzern zusätzliche Quadratmeter Wohnfläche. Wir werden die Merkmale des Dachbodenbaus weiter betrachten.

Inhaltsverzeichnis:

Dachgeschossbau: Entwurf und Entwicklung

Der Dachboden ist ein ziemlich schwierig zu bauender Teil des Gebäudes. Es ist vorzuziehen, es in der Phase des Baus des Hauses selbst zu entwerfen. Denn der Bau eines Wohndachbodens auf einem fertigen Gebäude ist nicht immer möglich. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass das Dachzimmer ein erhebliches Gewicht hat und daher das Fundament belastet.

Der Bau eines Dachbodens besteht aus einer bestimmten Art von Phasen, wie zum Beispiel:

  • Dachbodenkonstruktionszeichnungen;
  • Demontage von alten Dachmaterialien, falls der Dachboden auf einem bereits fertiggestellten Gebäude errichtet wird;
  • verstärkung der Wände im Obergeschoss, ggf. Stärkung des Fundaments;
  • errichten der Wände des Dachzimmers;
  • Dachaufbau, Isolierung, Abdichtung und Ausbau;
  • Installation von Fensterkonstruktionen;
  • Innenausbauarbeiten.

Die Einhaltung aller technologischen Nuancen beim Bau des Dachbodens ermöglicht Ihnen ein zuverlässiges und langlebiges Gebäude.

Die erste und wichtigste Phase ist der Entwurf des Dachbodens. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Merkmale wie die Größe des Raums, das verwendete Material, das Dach und die Neigungshöhe und viele andere Nuancen berücksichtigen..

Es gibt drei Möglichkeiten, einen Dachboden zu gestalten. Die erste ist die budgetärste, ein Projekt von Hand zu erstellen. Um diesen Vorgang auszuführen, ist jedoch minimale Konstruktionserfahrung erforderlich. Die zweite Möglichkeit ist die Verwendung einer vorgefertigten Projektdokumentation. Es ist jedoch keine Tatsache, dass jemandes Dachbodenprojekt vollständig für Ihr Zuhause geeignet ist, sodass Sie noch einige Anpassungen daran vornehmen müssen. Der dritte Weg besteht darin, sich an spezialisierte Organisationen zu wenden, die Ihnen in kürzester Zeit helfen, ein für Ihr Zuhause ideales Dachbodenprojekt zu erstellen..

Bei der Selbstgestaltung sollten die Wandbelastungen des Gebäudes, sein Erscheinungsbild und die verwendeten Veredelungsmaterialien innerhalb und außerhalb des Gebäudes berücksichtigt werden. Darüber hinaus muss die Belastung des Gebäudes auf das Fundament unbedingt berücksichtigt werden, es muss möglicherweise verstärkt werden. Wenn der Dachboden zu schwer ist, besteht die Gefahr von Verformungen oder Rissen im Haus..

Experten helfen Ihnen bei der Auswahl der optimalen Baumaterialien, die einerseits dem Dachboden eine lange Lebensdauer verleihen und andererseits dazu beitragen, die Belastung des gesamten Gebäudes zu reduzieren..

Darüber hinaus sollte das Projekt nach der Erstellung mit speziellen staatlichen Stellen abgestimmt werden. Wenn Sie ein kompetentes Projekt haben, wird dieser Prozess recht schnell vonstatten gehen..

Dachbodenbau im Haus zum Selbermachen

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Möglichkeit des Dachgeschossbaus in einem bereits gebauten und in Betrieb genommenen Wohngebäude vertraut zu machen. In diesem Fall ist der erste Schritt, das alte Dach zu demontieren. So wird es möglich sein, die Dachfläche zu erweitern und die Sicherheit des im Bau befindlichen Gebäudes zu erhöhen..

Um das Dach zu demontieren, ist es nicht erforderlich, Spezialisten einzustellen, alle Arbeiten können von Hand durchgeführt werden. Um dies zu tun, müssen Sie zuerst das äußere Dachdeckmaterial entfernen. Als nächstes müssen Sie das Kisten- und Sparrensystem vollständig entfernen.

Danach müssen die Wände des angrenzenden Bodens verstärkt werden, da der Dachboden einen gewissen Druck auf sie ausübt. Die Gestaltungsmerkmale des Dachbodens üben nicht nur Druck auf die Oberfläche des Gebäudesockels, sondern auch auf seine Wände aus. Daher müssen vor dem Errichten eines Dachbodens zunächst die Wände in der Nähe verstärkt werden. Dazu sollten Sie spezielle Berechnungen verwenden, nach denen dieser Vorgang durchgeführt und die Festigkeit der alten Wände bestimmt wird..

Die nächste Stufe ist die Isolierung und Abdichtung des Dachgeschosses, das auch die Decke des vorherigen Stockwerks ist. Mit Hilfe dieser Maßnahmen wird es möglich sein, für ein gesundes Raumklima zu sorgen. Um den Dachboden zu isolieren, können Sie verschiedene Wärmedämmstoffe in Form von Schaumstoff, Mineralwolle usw. verwenden..

Foto des Dachgeschossbaus:

Es folgt der Prozess des Errichtens von Wänden auf dem Dachboden. Die Wände werden in Bezug auf das im Voraus entwickelte Projekt hergestellt. Am häufigsten wird Holz oder Holz für den Bau von Wänden verwendet. Zur Dämmung des Dachbodens wird die Verwendung von Mineralwolle oder expandiertem Polystyrol empfohlen. Versuchen Sie bei der Auswahl des Materials für die Außen- und Innenwanddekoration Materialien mit einem hohen Brandschutzniveau zu bevorzugen.

Der nächste Vorgang ist die Errichtung des Daches. In diesem Fall ist die Berechnung des richtigen Neigungswinkels des Daches sehr wichtig. Denn ein zu schräges Dach beeinträchtigt die Benutzerfreundlichkeit des Dachbodens. Bitte beachten Sie, dass das Dach hochwertig abgedichtet werden muss, da bei kleinsten Undichtigkeiten an seiner Oberfläche Feuchtigkeit in den Dachboden gelangt.

Darüber hinaus sollte die Form des Daches so einfach wie möglich sein, das Vorhandensein von gebrochenen und geformten Elementen erschwert nur den Bauprozess. Wichtig ist auch die Frage der Erwärmung des Dachzimmers. Für diese Zwecke werden verschiedene Arten von Baumaterialien verwendet. Versuchen Sie bei der Auswahl der Dämmung für den Dachboden Materialien zu bevorzugen, die keine Feuchtigkeit aufnehmen, frost-, temperatur- und nagetierbeständig sind. Außerdem sollte das Wärmedämmmaterial keine Wärme aus dem Raum entweichen lassen..

Am besten stoppen Sie bei der Durchführung von internen Wärmedämmungsarbeiten. Um es zu bilden, folgen Sie einer Reihe von Schritten:

  • installieren Sie eine Gipskarton- oder Sperrholzoberfläche;
  • bilden eine Dampfsperrschicht, für diese Zwecke werden spezielle Folien verwendet;
  • Dämmstoff verlegen – die ideale Lösung ist Mineralwolle;
  • stellen Sie eine ordnungsgemäße Abdichtung des Daches mit einer speziellen Art von Membranen sicher;
  • Verlegen Sie das äußere Dachdeckermaterial.

Um ein Dach zu errichten, müssen Sie auch ein Sparrensystem installieren und eine Kiste montieren, deren Installationsschritt von der Art des Dachmaterials abhängt. Nach Abschluss der Dachmontage sollten die Fenster montiert werden.

Um eine hochwertige Beleuchtung im Raum zu gewährleisten, sollten darin mehrere Fenster installiert werden, deren Größe direkt von der Größe des Dachbodens selbst abhängt. Das Fenster im Dachgeschoss muss von hoher Qualität sein. Es sollte resistent gegen Niederschlag, Wind und Temperaturschwankungen sein. Darüber hinaus wird mit Hilfe von Fensterkonstruktionen eine hochwertige Belüftung des Dachbodens gewährleistet..

Weitere Maßnahmen für den Bau des Dachbodens sind mit der Durchführung von Innenausbauarbeiten, der Organisation der Heizung, der Dekoration und Gestaltung der Räumlichkeiten verbunden. Die strikte Einhaltung aller Empfehlungen für den Ausbau des Dachgeschosses trägt zum langfristigen Betrieb dieses Raumes bei.

Rahmendachbodenbautechnik

Ein Rahmendachboden ist eine ausgezeichnete Lösung für jedes Haus, jede Garage und sogar ein Badehaus. Unter den Vorteilen von Dachböden vom Rahmentyp bemerken wir:

  • Leichtigkeit der Struktur, daher belastet sie das Hauptgebäude nicht, es ist keine zusätzliche Verstärkung der Wände und des Sockels erforderlich;
  • erschwingliche Kosten des Dachbodens – im Vergleich zu seinen Steinoptionen;
  • hoher Wärme- und Schallschutz;
  • die Möglichkeit, einen Dachboden mit fast jeder Form und Konfiguration zu bauen;
  • Einfachheit der Bauarbeiten, da die Materialien für den Bau recht leicht sind und keine spezielle Ausrüstung erforderlich ist, um sie an die Oberfläche des Hauses zu heben.

Der Bau eines Rahmendachbodens ermöglicht es Ihnen, ein fertiges Gebäude mit hervorragender Wärme- und Schalldämmung zu erhalten. Darüber hinaus bleibt das Dach vollständig intakt und die Nutzfläche des Raums wird erheblich vergrößert..

Ein einfacherer Vorgang ist der Bau eines Dachbodens auf einem noch nicht errichteten Gebäude. Der Bau eines Dachbodens an einem bereits fertiggestellten Haus erfordert den Rückbau der alten Dacheindeckung. Die Arbeit sollte mit der Untersuchung der Bodeneigenschaften auf der Baustelle und der Bestimmung der Tragfähigkeit des Fundaments beginnen. Wenn das Fundament dem Dachboden nicht standhalten kann, sind eine Reihe von Arbeiten erforderlich, um es zu verstärken..

Als nächstes sollten Sie die Wände des Hauses auf ihre Anfälligkeit für zusätzliche Belastungen untersuchen. In diesem Fall müssen die Wände ggf. verstärkt werden. Danach wird das alte Dach abgebaut und die Decke verstärkt..

Der Bau eines Holzdachbodens besteht aus folgenden Phasen:

  • Herstellung eines Rahmensystems;
  • Installation von Wänden;
  • Isolierung der Dachbodenwände;
  • Installationsarbeiten im Zusammenhang mit der Installation des Daches;
  • Dachbodenausbau mit Dachmaterialien und Dachdämmung;
  • Inneneinrichtung des Dachbodens.

Darüber hinaus umfasst der Bau eines Dachbodens den Einbau von Fenster- und Türkonstruktionen, die Herstellung und den Einbau von Treppen usw..

Um den Bau eines Dachbodens aus einer Bar durchzuführen, sollten Sie ein besäumtes Brett, Sperrholz, selbstschneidende Schrauben und die Bar selbst vorbereiten. Die Rahmenstruktur sollte in der Höhe für die Bewegung der durchschnittlichen Person geeignet sein. Die optimale Dachbodenhöhe beträgt mindestens zwei Meter. Die Höhe des Firstbereichs sollte ca. 350 cm . betragen.

Am einfachsten ist es, den Rahmen am Boden zu montieren und dann auf das Dach zu heben. Der obere Balken oder Rahmenrahmen dient als Feuerstelle auf dem Dachboden. Um die Rahmenkonstruktion an der Oberfläche des Hauses zu befestigen, werden spezielle Platten oder Sperrholz verwendet. Somit ist es möglich, eine spezielle Plattform zu erhalten. Die Knoten und die Qualität der Befestigung hängen vom Material ab, aus dem die Dachbodenwände bestehen. Selbstschneidende Schrauben werden verwendet, um das Holz im oberen Teil der Struktur zu verbinden. Nach der Herstellung der Rahmenwände sollte das Dach wärmegedämmt und wasserdicht gemacht werden. Danach wird die Außen- und Innenwandverkleidung ausgeführt, Fenster und Türen montiert und der Innenausbau durchgeführt.

Empfehlungen für den Bau eines Dachbodens mit eigenen Händen

Bei der Planung eines Dachgeschosses sollten Sie den allgemeinen Zustand des Hauptgebäudes sorgfältig analysieren. Der Dachboden kann ein Raum sein oder aus mehreren Räumen bestehen. Bei der Planung sollten Sie auch die Struktur und Form der Fenster sowie deren Position berücksichtigen..

Der Dachboden sollte aus leichten, aber gleichzeitig langlebigen Materialien gebaut werden. Da die Materialien leicht auf das Dach klettern und den Gebäudesockel möglichst wenig belasten müssen.

Die optimalsten Materialien für den Bau des Dachbodens sind Holz- oder Stahlprofile. Ein Dachboden aus Stein oder Beton wird das Hauptgebäude belasten. Dachmaterialien sollten auch leicht, aber gleichzeitig stark und zuverlässig sein. Es ist vorzuziehen, Schindeln oder Metallstücke für die Bedachung zu verwenden. Wir empfehlen die Verwendung von Trockenbau für die Innenwanddekoration und Nivellierung..

Da sich das Dachgeschoss über dem Hauptgebäude befindet, ist es eher in Kontakt mit kalter Luft. Daher sollte für eine ordnungsgemäße Wärmedämmung dieses Raums gesorgt werden. Die erwärmte Raumluft darf die Isolierung nicht durchdringen. Um das Eindringen von Feuchtigkeit in den Raum zu verhindern, muss außerdem auf seine Abdichtung geachtet werden..

In Bezug auf die Gestaltungsmerkmale des Dachbodens besteht es aus einem Sparrensystem, das unter Einhaltung einer Stufe von sechzig Zentimetern installiert wird. Um die Lücken zwischen dem Sparrensystem zu füllen, wird empfohlen, Wärmedämmstoffe wie Mineralwolle darin einzubauen. Es ist möglich, die Dämmung ein-, zwei- oder sogar dreilagig zu verlegen. Zur Berechnung der Gesamtdicke des Dämmstoffes ist der Gesamtwärmeverlustfaktor im Raum zu berücksichtigen. Um das Dach vom Rauminneren zu schützen, sollte eine Dampfsperre installiert werden. Als nächstes sollten Sie das Dach mit Trockenbau-, Verkleidungs- oder Abschlussplatten fertigstellen.

Vergessen Sie nicht, einen Lüftungsspalt zu lassen, dessen Hauptfunktion darin besteht, überschüssige Feuchtigkeit im Unterdachraum zu entfernen. Die Breite dieser Lücke hängt direkt von der Art des Dachmaterials ab. Auf der Außenseite des Dämmstoffes sollte ein dampfdurchlässiger Windschutz angebracht werden.

Ein ausgezeichnetes Dampfsperrmaterial ist ein Polyethylenfilm, Pergamin oder Dachmaterial. Die Dämmung wird mit einer Überlappung von 15 cm verlegt, zum Verkleben der Nähte wird Konstruktionsband verwendet. Bitte beachten Sie, dass folienbeschichtete Abdichtungen mit Folienbeschichtung im Raum verlegt werden. So reflektiert die Folie die Wärme, die aus dem Raum kommt..

Video zum Dachgeschossbau:

About the author