Innendekoration eines Holzhauses: empfohlene Materialien

Ein Haus aus Naturholz zu dekorieren ist eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die Wert auf umweltfreundliche Baumaterialien legen. Naturstein, Massivholz, Holzderivate auf natürlicher Basis werden immer von Menschen bevorzugt, denen die Gesundheit ihrer Familie am Herzen liegt. Die ästhetische Inneneinrichtung eines Holzhauses aus Holz zum Selbermachen ist nicht nur repräsentativ, sondern auch praktisch, zuverlässig und langlebig.

Inhaltsverzeichnis:

Wählen Sie die Innenausstattung des Hauses zugunsten von Holz

Holzbauten werden seit langem geschätzt und sind heute wieder in Mode, die eine neue Runde an Popularität erfahren. Blockhäuser, Gebäude mit natürlicher Innenausstattung, Holzhäuser aus einer Bar zeichnen sich durch eine besondere Atmosphäre aus. Sie spüren die einzigartige Aura der Naturverbundenheit, die es im “Steindschungel” der Metropole nicht gibt.

Moderner individueller Wohnungsbau mit umweltfreundlichen Materialien ist sowohl für Familien mit durchschnittlichem Einkommen als auch für wohlhabende Menschen relevant, die Wert auf alles Natürliche legen. So wird beispielsweise eine Holztreppe organisch mit einer ähnlichen Wanddekoration kombiniert. Die Ummantelung mit Naturholz oder die Innendekoration eines Holzhauses mit Schindeln ist eine hervorragende Lösung bei der Renovierung des Innenraums im Öko-Stil oder zum Dekorieren “wie ein russischer Turm”.

Ein Haus mit sozusagen einfacher Einrichtung und Holzoptik bringt den Bewohnern die Ursprünge näher, lehrt sie die Textur und Farbe der Materialien aus der umliegenden Natur zu schätzen. Bei richtiger Verarbeitung wird das Holz feuerfest und feuchtigkeitsbeständig, und ein Haus mit einem solchen Finish ist warm und komfortabel. Zum Beispiel Innendekoration eines Holzhausfotos:

Die Auswahl der Veredelungsmaterialien erfolgt in der letzten Phase der Bauinstallation. Auch wenn zunächst beschlossen wurde, das Blockhaus ohne zusätzliche interne Bearbeitung zu verlassen, besteht die Möglichkeit, die Wände im Abschluss der Arbeiten zu veredeln und immer glatter zu machen. Aus praktischen und ästhetischen Gründen können Innenräume auf unterschiedliche Weise dekoriert werden:

  • mit Gipskartonplatten unter der Tapete nivellieren;
  • Putz zum Tünchen oder Streichen;
  • Ummantelungsschindeln oder andere Baumaterialien für die Innenausstattung eines Holzhauses.

Achtung: Bei der nächsten Renovierung wird auch eine Wanddekoration mit Holzverkleidung gewählt. Dies gilt insbesondere im ersten Stock von Häusern, wo eine schwache Abdichtung und Belüftung vorhanden ist. Feuchte Ecken können nicht getrocknet oder versteckt werden, und mit einer antimykotischen Zusammensetzung imprägnierte Schindeln und Verbundplatten auf Basis von Holz und Polymeren erzielen ein hervorragendes Ergebnis!

Wenn der Altbau zahlreiche Mängel in den Wänden aufweist, helfen Naturmaterialien auf Holzbasis, das Aussehen zu aktualisieren. Die Wahl der Sorte hängt direkt vom Allgemeinzustand des Hauses ab, da ein durchhängendes Fundament mit schweren Holzplatten nicht belastet werden kann. Nachahmung von “Holz” auf Basis von synthetischen Materialien sieht ansehnlich aus, obwohl solche Wände nicht “atmen” können.

Die Wahl der Inneneinrichtung wird oft durch das Grundmaterial bestimmt, aus dem das Haus gebaut wird. Gebäude aus Furnierschichtholz werden mit einer strengeren Geometrie gebaut, ihre glatten Wände eignen sich für die Verblendung unter Putz. Ein solches Holzhaus mit Innenverkleidung aus Gipskarton ist mit Paneelen vorverkleidet, und Vliestapeten können zum Streichen auf den Putz geklebt werden..

Ein Blockhaus oder eine Hütte aus frisch gesägtem und gehobeltem Holz verursacht einen großen Schwund, der sogar den Druck auf die Fensterrahmen beeinflusst. Hier sind die meisten modernen Baustoffe nicht für die Innenausstattung geeignet, obwohl die Stämme mit chemischen Verbindungen imprägniert werden müssen, die das Holz vor Fäulnis und Ungeziefer schützen. Das Dekorieren mit Holzpaneelen in einem solchen Haus sieht sehr organisch aus, insbesondere in Kombination mit Parkett und handgefertigten Holzmöbeln – Foto:

Verschiedene Materialien für die Inneneinrichtung eines Holzhauses

Baustoffe für die Innenausstattung eines Holzhauses werden auf natürlicher Basis unter Zusatz von Polymeren, Natur- und Kunstharzen, Farbstoffen und chemischer Imprägnierung hergestellt. Natürliches hochwertiges Holz nach High-Tech-Verarbeitung wird jedoch immer zu den Favoriten der Veredelungsmaterialien gehören. Holz ist das günstigste umweltfreundliche Material und das reinste Naturmaterial, das es gibt. Trotz seiner scheinbaren Einfachheit bietet dieses Öko-Material viele Optionen für Texturen und Schattierungen..

Es gibt verschiedene Holzarten:

  • sehr hell und dunkel, fast schokoladig (Wengebaum);
  • praktisch ohne Muster und mit einem ausgeprägten Muster;
  • gesättigte rötliche und blasse Töne usw..

Holz wertvoller Arten ist sehr teuer, es kommt praktisch nicht in Form eines Arrays auf dem Baumarkt vor. Aber die einzigartigen Muster und die reizvolle Textur von Naturholz gibt es in Form von Furnieren und Holztapeten. In Form eines dünnen Schnitts werden Platten aus teurem Holz auf besser zugängliche Holzplatten geklebt oder gelötet. In dieser Form werden sie für die Innenwanddekoration in einem Holzhaus verwendet – Foto:

Wandverkleidungen werden ausgeführt:

  • laminierte Spanplatten;
  • laminierter Kunststoff mit holzähnlichem Muster;
  • furniertes MDF;
  • Schindel;
  • Abstellgleis;
  • Platten aus Verbundwerkstoffen.

Alle diese Materialien werden als “trockene” Oberflächen bezeichnet, während “nasse” Oberflächen ein Verputzen oder Verputzen beinhalten, das vor der endgültigen Dekoration trocknen muss. Zum Beispiel das Verkleben von Wänden mit Glasfaser zum Streichen auf einer vorbereiteten Oberfläche.

Achtung: Wenn die Materialpreise für die Selbstreparatur eines Holzhauses und die Inneneinrichtung hoch erscheinen, ist es besser, die Kosten in mehrere Stufen aufzuteilen, als minderwertigen Materialien oder einer Low-Tech-Installation den Vorzug zu geben.

Die „trockene“ Wandsanierung ist eine hervorragende Lösung für eine saubere und schnelle Renovierung, bei der die Familie für eine Weile nicht ausziehen muss. Es reicht aus, den Raum, in dem die Reparatur oder Inneneinrichtung eines Holzhauses durchgeführt wird, von einer Bar zu räumen.

Tipp: Um die Wandverkleidung vor Nagetieren zu schützen, sollten hinter den Holzplatten keine Lücken gelassen werden. Alle freien Räume sind mit Mineralwolle gefüllt. Gleichzeitig dient es als Schallschutz und hygroskopisches Material, um den Feuchtigkeitsgehalt des Holzes zu reduzieren..

Nasses Verkleiden oder Verputzen von Wänden

Die Verblendung und Nivellierung des Holzes von innen mit Trockenbau wird nicht so oft gewählt, insbesondere wenn der Rahmen neu ist, und es ist im ersten Jahr mit einer erheblichen Schwindung zu rechnen. Nach 2-3 Jahren ist die Hauptschrumpfung der Wände praktisch abgeschlossen und Sie können mit der Endphase fortfahren. Es ist in Mode, den Bau eines Holzhauses mit Gipskarton-Innendekoration auf verschiedene Weise abzuschließen..

Der Putz wird über die Gipsplatten aufgetragen, wenn diese bereits sicher befestigt sind. Trockenmischungen sind als Vor- und Nachmischung (dekorativ) erhältlich. Klassifizierung der Lösungen:

  • Gips;
  • Zement;
  • Limette;
  • kombiniert.

Das Zement-Sand-Gemisch eignet sich zum Verlegen von Fliesen, kleinen Leichtbauplatten oder Verblendsteinen in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Dies ist eine Eingangshalle, Bad, WC und Küche.

Für Wohnräume (Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Büro) werden Putz und Spachtel auf Basis von Gips oder Kalk-Sand-Gemisch verwendet. Dieser Startplatz „atmet“, er minimiert die Feuchtigkeit im Holzhaus und verhindert die Bildung von Kondenswasser. Bei sehr trockener Luft gibt es überschüssige Feuchtigkeit von den Wänden ab..

Nach Abschluss der Grobarbeiten geht es weiter zur dekorativen Wandverkleidung, einschließlich Wandanstrich oder Tapezieren zum Streichen – Foto:

Schrittweise Vorbereitung für die Fertigstellung der Wände eines Holzhauses:

  • Aufrauen von Wänden (Entfernung von Schmutz und organischen Rückständen, Schimmel und Insekten);
  • die Risse werden mit Tow (Moos, Trockenalgen) abgedichtet, um die Wärme- und Dampfisolierung zu verbessern;
  • zusätzliche Imprägnierung von Holz mit Chemikalien gegen Schimmel, Pilze, Nagetiere und Insektenschädlinge;
  • mit Schmirgel schleifen und mit einer Grundierung für Holz behandeln;
  • Es empfiehlt sich, bei Maler- oder Putzarbeiten an einem abgeschiedenen Ort einen Probeanstrich mit dem ausgewählten Material durchzuführen, um das Ergebnis zu beurteilen.

Innendekoration mit Holz

Die Dekoration der Innenwände eines Holzgebäudes ist mit Materialien auf Basis von Naturholz verbunden:

  • gusvarblok;
  • Futter und Eurofutter;
  • planken;
  • Decking;
  • Blockhaus;
  • Zylinder;
  • Brettschichtholz;
  • dekorative Holztapeten und Furniere;
  • Holzplatten oder -bretter;
  • Schiene und Rahmenbrett.

Teilweise ist das untere Drittel der Wände mit Bodenbelägen wie Parkett oder Laminat mit markantem Holzdekor verkleidet. Das schnell zu montierende und einfach zu montierende Schlosssystem beschleunigt den Abschluss von Hausrenovierungen.

Tipp: Geben Sie beim Kauf den Farbton und die Chargennummer an, damit sich bei Reparaturen keine Unstimmigkeiten zeigen, es ist nicht immer möglich, genau das gleiche Material zu kaufen!

Für die Verkleidung können die gleichen Materialien verwendet werden, die bei der Verkleidung der Wände eines Holzhauses verwendet wurden:

  • mehrstufige Decke;
  • Einbauschränke, Nischen und Regale;
  • Treppenraum;
  • dekorative Balken;
  • geschweifte Partitionen;
  • Bögen und Nischen;
  • Design und architektonische Details für originelles Dekor, Foto:

Die Verkleidung wurde ursprünglich zur Verkleidung von Güterwagen verwendet, daher der seltsame Name. Modernes dekoratives Lärchen- oder Kiefernfutter, das für die Innenausstattung von Häusern verwendet wird, unterscheidet sich sehr von seinem “Arbeitsvorfahren”. Es ist mit einem Schnappgelenk ausgestattet, gut geschliffen und auf Standard geschnitten. Auf Wunsch kann es aus teurerem Holz bestellt werden. Es ist praktisch, die Mängel alter Mauern unter der Schindel zu verbergen, um die Kommunikation dahinter zu verlegen.

Planken unterscheidet sich nicht wesentlich vom Futter, es hat eine andere Art der Befestigung mit abgerundeten Enden, die für eine hohe Belüftung sorgt. Decking wird auch „Decking“ genannt, da es im offenen Außenbereich erfolgreich eingesetzt wird. Dieses Material eignet sich hervorragend für Veranden, Loggien, Balkone.

Brettschichtholz ist ein langlebiger Baustoff, der weder Risse noch Delamination erfährt. Sie eignen sich nicht nur hervorragend als Bau- und Veredelungsmaterial, sondern auch für die Innendekoration – als Decken und Deckenbalken. Es wird auch für die Fertigstellung von Treppen und überdachten Durchgängen zwischen Gebäuden verwendet..

Ein solches Material wie Möbelplatten wird nicht nur bei der Herstellung von Schrank- und Einbaumöbeln sowie als Innendekoration häufig verwendet. Sieht sehr ästhetisch aus in der Verkleidung von Wänden, Treppen, Tischlerei, Fensterbänken, Arbeitsplatten. Schilde können bemalt und lackiert werden.

Achtung: Der Einkauf von holzhaltigen Materialien kann nicht sofort nach dem Kauf eingebaut werden. Sie müssen im gleichen Raum akklimatisiert werden, in dem sie verwendet werden. Es dauert ungefähr eine Woche, bis das Holz “steht”.

Finishing mit Farbe und Beize

Bei der Auswahl einer Oberflächenart wie dem Streichen von Wänden aus Furnierschichtholz ist es wichtig, eine geruchsneutrale Farbe für die Innenausstattung zu wählen. Der Baustoffmarkt bietet eine große Auswahl an hochwertigen Farben, darunter auch umweltfreundliche Farben auf Basis von Naturharzen. Sie können die Farbe der Wände aus dem Katalog auswählen, aber bei jeder weißen oder hellen Farbe reicht es aus, das ausgewählte Pigment hinzuzufügen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

Wenn der Wunsch besteht, die natürliche Textur des Holzes zu belassen, aber einen gesättigteren Farbton zu erzeugen, wird bei der Innendekoration eines Holzhauses mit Schindeln häufig Beize verwendet. In diesem Fall muss das Schruppen und Schleifen abgeschlossen werden. In diesem Fall wird keine Grundierung aufgetragen, damit die Grundierung tief in die Holzfasern eindringt. Ein rötlicher oder kirschroter Farbton imitiert teures Holz. Das Auftragen verschiedener Beiztöne auf dasselbe Holz erzeugt ein Mosaikmuster oder einen grafischen Kontrast..

Tipp: Verwenden Sie eine vorgefertigte Skizze basierend auf den vorgeschlagenen Mustern, um die anstehenden Ergebnisse zu bewerten. Es empfiehlt sich, die fertige Zeichnung zu fixieren oder mit einem Schutzlack zu überziehen..

Die glatte Oberfläche von mit Naturholz veredelten Wänden mit schöner Struktur kann auch mit Klarlack beschichtet werden:

  • matt;
  • halbmatt;
  • glänzend.

Nicht weniger interessant ist die künstlerische Bemalung der Wände, die sowohl professionellen Künstlern als auch Kreativen zur Verfügung steht, die sich als Designer beweisen wollen. Über Geschmack lässt sich natürlich nicht streiten, aber die verschwommenen Umrisse des Meisters sehen am Baum besser aus als die grellen Motive der plumpen Anfängerhand. Die Hauptsache ist, es bei der Themenwahl nicht zu übertreiben..

About the author