Warmer Boden auf dem Balkon: Verlegeanleitung

Jedes Jahr steigt die Zahl der Wohnungseigentümer, die sich durch das Vorhandensein von Balkonen auszeichnen, die eine ganzjährige Nutzung von Freiflächen vorsehen, exponentiell. In den meisten Fällen stehen sie vor der Frage: “Wie schafft man komfortable mikroklimatische Bedingungen nicht nur in Wohnräumen, sondern auch dort, wo die Entwickler im Winter und Herbst-Frühling keine Heizkörper vorgesehen haben?” In diesem Fall sprechen wir von Balkonen und Loggien. Sie werden von Hausbesitzern besonders geschätzt, wenn die Wohnung durch eine kleine Fläche geprägt ist. In diesem Fall kann die Loggia in ein Schlafzimmer, ein privates Büro, ein Wintergewächshaus oder sogar ein kleines Fitnessstudio umgewandelt werden. Eine weitere durchaus berechtigte Lösung – Ausstattung der Werkstattloggia – gute Belüftung, kompakte Größe und viel Licht – all dies trägt zur Schaffung günstiger Bedingungen für Kreativität bei. Die ganze Atmosphäre wird jedoch schnell verschwinden, wenn Sie lange nach Hausschuhen suchen müssen, um auf den Balkon zu gehen und ständig Staub vom Balkon in den Raum gelangt. In Städten, in denen typische Wohnungen klein sind, verwandeln Hausbesitzer sie lieber in Wohnraum, der zu ihrer Lieblingslounge wird. Um jedoch einen Balkon oder eine Loggia in einen vollwertigen Raum zu verwandeln, muss der Verwendungszweck bestimmt werden. Für den Fall, dass Sie den Balkon für den häuslichen Bedarf nutzen möchten, müssen Sie für eine optimale Isolierung nur die Verglasung und die teilweise Verlegung des wärmedämmenden Materials durchführen. Wenn Sie jedoch planen, den Balkon für einen separaten Wohnraum oder dessen Fortsetzung umzurüsten, empfehlen Experten, einen warmen Boden auf dem Balkon auszustatten. Als nächstes werden wir die wichtigsten Arten von Fußbodenheizungen und Installationsmethoden für die gängigsten Optionen betrachten..

Warmer Boden auf dem Balkon: Möglichkeiten, einen Balkon zu isolieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Balkon zu isolieren, und bevor Sie sich für die optimale entscheiden, müssen Sie den Unterschied zwischen einem Balkon und einer Loggia klar verstehen. Nachdem Sie sich damit befasst haben, werden Sie verstehen, dass es unpraktisch ist, den Boden auf einem unglasierten Balkon zu isolieren. Wenn Sie planen, den Balkon in einen zusätzlichen Raum zu verwandeln, kümmern Sie sich zunächst um die Installation der Wände und bei der Lage der Wohnung im obersten Stockwerk um die Installation des Daches. Erst nachdem Sie alle oben genannten Maßnahmen durchgeführt haben, können Sie mit der Isolierung des Innenraums einschließlich des Bodens fortfahren. Wenn es sich um eine Loggia handelt, ist darauf zu achten, dass die Fenster keine Risse und Lücken aufweisen, durch die Wärme entweichen kann..

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Balkon oder eine Loggia zu beheizen:

Verwendung von Zentralheizungsradiatoren. Trotz der Tatsache, dass diese Methode wirksam ist, muss bei ihrer Anwendung das gesetzliche Verbot der Zentralheizung auf den Balkon nicht vergessen werden, deren Vernachlässigung zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

Eine weitere beliebte Möglichkeit, einen Balkon zu isolieren, ist die Installation von elektrischen Heizgeräten. Derzeit bietet der moderne Baumarkt den Verbrauchern elektrische Heizkörper, elektrische Konvektoren, elektrische Kamine sowie kombinierte Heizgeräte an. Am sichersten im Betrieb sind Ölradiatoren.

Wichtig! Trotz der Vielfalt der Möglichkeiten, einen Balkon zu isolieren, ist unter modernen Bedingungen die Anordnung eines warmen Bodens auf einem Balkon am beliebtesten, die auf verschiedene Arten durchgeführt werden kann, von denen jede durch ihre eigenen Vor- und Nachteile gekennzeichnet ist.

Beliebte Lösungen für die Bodendämmung auf dem Balkon: So wählen Sie die richtige Option?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen warmen Boden auf einer Loggia anzuordnen. Die wichtigsten sind:

  • Elektrische Fußbodenheizung, bei deren Installation Heizmatten oder Kabel verwendet werden. Nach diesem Prinzip werden die namensgebenden Varianten des Elektrobodens unterschieden;
  • Warmwasserboden auf dem Balkon, dessen Funktionsprinzip auf der Verwendung eines speziellen Wasserkreislaufsystems basiert;
  • Infrarot-(Folien-)Fußbodenheizung, deren Installation auf der Verwendung von Infrarotfolie basiert.

Elektrische Fußbodenheizung und ihre Varianten: Vor- und Nachteile

Für ein optimales Mikroklima und die volle Nutzung der Loggia als Wohnraum empfehlen Experten den Einbau einer elektrischen Fußbodenheizung auf dem Balkon. Es gibt verschiedene Arten der elektrischen Fußbodenheizung: Fußbodenheizung mit Heizmatten und einem Elektrokabel.

Heizkabelsystem. Bei dieser Methode wird eine Kabelheizung verwendet, die als Haupt- oder Zusatzkreis verwendet werden kann. Die Hauptelemente dieses Systems sind das Heizkabel und das Thermoregulationssystem, dargestellt durch ein kompaktes Wandgerät. Da Sie mit dem Thermostat die Heizintensität des beheizten Raums unter Berücksichtigung der Wetterbedingungen regulieren können, ist er eines der wichtigsten Elemente des Systems. Für die Anordnung einer elektrischen Fußbodenheizung unter wärmegedämmten Balkonen werden meistens Kabelsysteme mit ein- und zweiadrigen Heizabschnitten verwendet. Die Leistung des Systems ist ein variabler Parameter und kann eingestellt werden und beträgt ca. 160-180 W / qm. Meter. Bei der Installation des Kabelheizungssystems ist es notwendig, den Bodenzementestrich sowie die Installation einer wärme- und wasserdichten Schicht auszustatten. In diesem Fall beträgt die Dicke des Zementestrichs 4-5 cm und das Heizkabel wird in einer Tiefe von 3 cm relativ zur Oberflächenschicht des Zementestrichs verlegt. Der Decklack muss aus einem Material mit guter Wärmeleitfähigkeit bestehen, wie Fliesen oder Keramikfliesen, Beton oder Feinsteinzeug..

Vorteile des Kabelheizsystems:

  • Gewährleistung einer gleichmäßigen Erwärmung des gesamten Bereichs des beheizten Raums;
  • Einfache Temperaturregulierung;
  • Erschwingliche Preispolitik der Hersteller;
  • Möglichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Fehlern im System und einfache Behebung;
  • Möglichkeit der Installation in jeder Wohnung, einschließlich Standardgebäuden, ohne zusätzliche Verwendung von Spezialgeräten.

Nachteile einer Kabelheizung:

  • Erhöhung der Kosten für die Zahlung der Stromrechnungen bei der späteren Nutzung des Kabelheizungssystems;
  • Das Vorhandensein von elektromagnetischer Strahlung, wenn auch in geringeren Mengen als bei der Verwendung von Heizmatten.

Wichtig! Bei der Installation einer Elektrokabelheizung ist zu beachten, dass selbst das Gießen eines dünnen Betonestrichs die Belastung der Tragplatten des Balkons erhöht, was in Zukunft unangenehme Folgen haben kann.

Installation von Heizmatten. Wenn eine Erhöhung der Belastung der Tragplatten des Balkons nicht möglich ist, empfehlen Experten, einer alternativen Option den Vorzug zu geben – dem Verlegen von Heizmatten, die speziell für die zusätzliche Beheizung des Raums ausgelegt sind. Das Verlegen von Heizmatten ist am besten, wenn Sie den isolierten Balkon nicht als Dauerwohnraum nutzen möchten. Zum Beispiel, wenn Sie einen Balkon in ein Ankleidezimmer oder einen Raum zum Trocknen von Kleidung und zum Aufstellen von Bügelbrettern umbauen möchten. Trotz der Tatsache, dass solche Räumlichkeiten nicht für einen dauerhaften Aufenthalt bestimmt sind, müssen in ihnen optimale mikroklimatische Bedingungen aufrechterhalten werden. Heizmatten zeichnen sich durch ihre einfache Verlegung aus und können daher direkt auf die Altbeschichtung sowie auf Beton und Ausgleichsestrich verlegt werden. Bei der Verlegung auf einem alten Bodenbelag muss ein Fliesenkleber verwendet werden. Als Endbeschichtung für den Boden kann fast jedes Material verwendet werden: Keramikfliesen, Feinsteinzeug, Fliesen oder Linoleum.

Vorteile von Heizmatten:

  • Bequemer Transport, der durch das geringe Gewicht der Struktur gewährleistet ist;
  • Einfache Installation und Möglichkeit, Heizelemente direkt in eine Schicht Fliesenkleber zu verlegen;
  • Im Gegensatz zum Kabelsystem muss der Untergrund nicht vorbereitet werden, daher werden in den meisten Fällen Heizmatten auf alten Oberflächen verlegt;
  • Schon die Designmerkmale der Heizmatten sind ein Vorteil des Materials. Das Kabel ist bereits in der Struktur der Heizmatten fixiert und fertig für die weitere Verlegung. Obwohl ihr Preis etwas höher ist als bei einem herkömmlichen Kabel in Rollen, ziehen es unerfahrene Handwerker oft einem herkömmlichen Kabel vor, da sie die Installation von Heizmatten selbst bewältigen können.

Nachteile von Heizmatten:

  • Das Vorhandensein starker elektromagnetischer Strahlung;
  • Es wird nicht empfohlen, das Heizsystem häufig ein- und auszuschalten;
  • Die Möglichkeit von Schäden während des Transports, der Verlegung und der Lagerung, in deren Zusammenhang der Betriebszustand ständig überwacht werden muss;
  • Hoher Energieverbrauch und geringe Effizienz bei der Beheizung von isolierten Loggien und geschlossenen Balkonen. Auch eine regelkonforme Dämmung und die Dichtheit des Raumes garantieren nicht die Schaffung eines optimalen Mikroklimas. Bei der Verwendung von Heizmatten zum Heizen eines verglasten Balkons können Sie feststellen, dass das Glas immer kalt bleibt und daher die Luft, die das Fenster erreicht, schnell abkühlt und herunterfällt, was zur Kühlung des Bodens beiträgt..

Wasserbeheizter Fußboden auf dem Balkon: die wichtigsten Merkmale

Ein Wasserboden auf einem Balkon ist die effektivste Art, einen Raum zu heizen, der für einen dauerhaften Aufenthalt vorgesehen ist. Die Verwendung eines wasserbeheizten Fußbodens ist am sinnvollsten, wenn Sie einen großflächigen Raum beheizen möchten. Seine Popularität beruht auf seiner Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und relativ einfachen Installation. Wenn Sie dieser Option den Vorzug geben, bieten Sie die effizienteste und kostengünstigste Möglichkeit, einen verglasten Balkon oder eine Loggia zu beheizen. Die Basis dieses Systems bildet eine auf besondere Weise unter dem Boden verlegte Rohrleitung, durch die ständig heißes Wasser zirkuliert..

Vorteile des Wasserbodensystems:

  • Gleichmäßige Erwärmung des Bodens über die gesamte Fläche des beheizten Raums;
  • Stückkosten nur während der Installation des Systems und anschließende Einsparungen bei der Begleichung der Stromrechnungen;
  • Optisches Fehlen von Heizkörpern und anderen Heizgeräten, was zu erheblichen Platzeinsparungen beiträgt;
  • Garantiert hochwertige Beheizung der Räumlichkeiten zu relativ geringen Kosten.

Nachteile eines Wasserbodensystems:

  • Schwierigkeiten bei der Regulierung des Temperaturregimes der Bodenoberfläche;
  • Wenn Sie planen, einen warmen Boden auf einer Loggia zu verlegen, können während des Verlegungsprozesses bestimmte Schwierigkeiten auftreten;
  • Die Installation von Warmwasserböden hilft, den Druck in der Steigleitung zu reduzieren, um dies auszugleichen, ist die Installation einer Steigleitung erforderlich.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines hartnäckigen Lecks im Zusammenhang mit der Installation eines warmen Bodens. In dieser Hinsicht weigern sich viele Handwerker häufig, unter den Bedingungen von Mehrfamilienhäusern einen wasserbeheizten Boden auf dem Balkon zu verlegen, was mit den Schwierigkeiten bei der Installation und dem anschließenden Betrieb verbunden ist. In Wohnungen mit separatem Heizkreis oder Privathäusern ist der Einbau eines wasserbeheizten Fußbodens jedoch eine durchaus akzeptable Option..

Infrarot-Fußbodenheizung: Was Sie über das System wissen müssen?

Von allen zuvor genannten Methoden zum Verlegen eines warmen Bodens auf einem Balkon ist ein Infrarot- oder sogenannter Filmwarmboden die am besten geeignete Art, einen Boden auf einem Balkon zu erwärmen. Es wird durch eine flexible ultradünne Folie aus nichtmetallischen Heizelementen dargestellt, deren Dicke 0,3 mm nicht überschreitet. Es sendet Infrarotwellen über die gesamte Oberfläche aus, deren Länge 5-20 mm beträgt. In Bezug auf die Nutzungshäufigkeit steht ein Infrarot-Warmboden Kabelheizungen nicht nach, was an der Möglichkeit der Verlegung unter Linoleum oder Laminat liegt. Von allen bestehenden Möglichkeiten für Heizsysteme ist die Infrarot-Fußbodenheizung das einzige System, das nicht zu Rissbildung und Austrocknung von Holzbodenbelägen führt. Die Leistung der Infrarot-Fußbodenheizung beträgt 180-220 W/qm. Meter, der ein idealer Indikator für die Leistung auf einem Balkon ist. Die Installation einer Infrarot-Fußbodenheizung zeichnet sich durch Einfachheit aus und bedeutet nicht die Demontage der alten Beschichtung. Die Verwendung dieses Designs trägt nicht zur Beschwerung des Bodens bei und ist effektiv mit jeder Art von Bodenbelag kombinierbar.

Vorteile der Infrarotfilmbeschichtung:

  • Erhebliche Energieeinsparungen. Wenn Sie sich normalerweise bei einer Temperatur von +20 Grad wohl fühlen, dann spüren Sie durch die Installation einer Infrarot-Filmbeschichtung die übliche Temperatur, auch wenn die Thermometerskala auf +15 Grad steigt.
  • Infrarot-Heizungskomplex Mobilität;
  • Beim direkten Betrieb von Heizelementen erhöht sich die Konzentration negativer Ionen in der Luft um das 3-4-fache, was zu einer positiven Wirkung auf den Körper beiträgt.
  • Einfache Installation: Auf Wunsch können die Leinwände der Infrarotfolien in mehrere separate Module geschnitten werden, wodurch das Set auf mehrere Räume verteilt wird.

Auswahlregeln für Heizelemente: Worauf Sie achten müssen?

Das erste, worauf Sie bei der Auswahl eines Heizelements achten sollten, Betonestrichdicke. Um den Einbau einer Kabel-Fußbodenheizung effektiv durchführen zu können, muss die Dicke des Betonestrichs mindestens 5 cm betragen, bei einer Dicke des Betonestrichs unter 5 cm ist eine Infrarot-Fußbodenheizung oder eine Heizung mit Heizmatten die beste Wahl für Sie sein. Zu beachten ist, dass sich bei der Verlegung von Heizmatten die Bodenhöhe um einen Zentimeter erhöht, während die Infrarot-Heizfolie direkt unter dem Bodenbelag angebracht wird..

Bodenbelagsmaterial Ist ein weiterer Faktor, auf den Sie bei der Auswahl eines Heizelements achten müssen. Wenn Sie sich für Feinsteinzeug, Beton, Fliesen oder Stein als Bodenbelag entschieden haben, empfehlen Experten, einer Kabelheizung den Vorzug zu geben. Teppich-, Laminat-, Linoleum- oder PVC-Boden lassen sich am besten mit einem warmen Boden mit Heizmatten kombinieren. Eine weitere geeignete Option für Fußböden mit Linoleum, Laminat oder Teppich ist die Infrarot-Fußbodenheizung..

Zusätzlich zu den oben genannten Optionen gibt es andere Methoden zum Verlegen eines warmen Bodens, die je nach bestimmten Bedingungen berücksichtigt werden müssen. Bei der Verlegung von Holzbodenbelägen ist zu beachten, dass seine Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu Bodenbelägen aus anderen Materialien merklich abnimmt..

Wie man einen warmen Boden auf einem Balkon macht?

Installation einer Kabelheizung

Wenn wir über die Isolierung eines Balkons sprechen, dessen Struktur eine der wichtigsten Funktionen erfüllt, werden wir überlegen, wie ein warmer Boden auf der Grundlage eines Kabelsystems hergestellt wird. Während der Installationsarbeiten werden Sie höchstwahrscheinlich auf Schwierigkeiten stoßen, die mit den begrenzten Platz- und Gestaltungsmerkmalen des Raums verbunden sind. Das Verlegen eines Elektrokabels, das das Hauptheizelement darstellt, ist eine der akzeptabelsten Lösungen bei der Einrichtung eines warmen Bodens. Die Verlegung des Kabels erfolgt unter dem fertigen Bodenbelag, wobei der Thermostat im Blickfeld bleiben muss – ein weiteres wichtiges Element der elektrischen Fußbodenheizung, das die Heizintensität regulieren soll. Die Einstellung des optimalsten Niveaus erfolgt manuell und wird durch die Wetterbedingungen und die individuellen Vorlieben der Besitzer bestimmt..

Wichtig! Die Verlegung von ein- und zweiadrigen Kabelelementen erfolgt beim Einbau des Betonestrichs. Gleichzeitig ist es wichtig, sich an die Notwendigkeit zu erinnern, Wärme- und Abdichtungsmaterialien zu verlegen, um den Wärmeverlust zu reduzieren..

Kurz gesagt, die Installation einer elektrischen Fußbodenheizung sieht wie folgt aus:

  • Nivellieren der Grundbodenoberfläche;
  • Verlegen von wärmeisolierendem Material, das die Grundlage für die weitere Befestigung des Montagebandes ist;
  • Befestigung des Montagebandes, über das das Heizkabel gelegt wird;
  • Installation eines Thermostats an einem für Sie zugänglichen Ort;
  • Gießen der gesamten Bodenfläche mit einem Zementbetonestrich;
  • Verlegen von Keramikfliesen.

Verlegung eines wasserbeheizten Fußbodens: eine kurze Anleitung

  • Bereiten Sie die Bodenfläche vor. Vorbereitende Maßnahmen umfassen das Nivellieren der Oberfläche mit anschließender Markierung des Raumes für Dehnungsfugen und das Reinigen der Arbeitsfläche von Schmutz;
  • Installieren Sie wärmeisolierendes Material, dessen Dicke 30-140 mm nicht überschreitet;
  • Installieren Sie das Armierungsgewebe, das zur Sicherung der Rohrleitung vorgesehen ist. Um Verformungen des Materials auszuschließen, ist es beidseitig montiert;
  • Installieren Sie die Steuergruppe und den Verteiler in einem Schrank an der Wand;
  • Führen Sie eine Zickzack-Befestigung der Rohrleitung durch, was eine Vergrößerung des Abstands zwischen den Rohren bedeutet, wenn Sie sich von der Wand zur Mitte bewegen.
  • Schließen Sie die Rohrleitung an das Steuerungssystem an und führen Sie tagsüber einen hydraulischen Test der Heizungsanlage durch;
  • Gießen Sie den Betonestrich und fügen Sie der Lösung Weichmacher hinzu, die die Wärmeleitfähigkeit der Beschichtung erhöhen.
  • Bringen Sie den Decklack an.

DIY Infrarot-Fußbodenheizung

Die Installation eines elektrischen Infrarotbodens ist nicht schwierig. Es basiert auf Folienelementen, die den Bodenbelag erwärmen und keine Wärme speichern. Gleichzeitig ist es für die Verlegung des Bodenbelags nicht erforderlich, einen Betonestrich zu gießen. Die Verlegung eines Infrarot-Warmbodens erfordert die Anordnung einer hochwertigen Dampf- und Abdichtung und bei der Laminatverlegung die Verwendung eines Untergrundes unter dem Laminat. Der Boden muss mit Penoplex bedeckt werden, auf dem eine spezielle Wärmefolie angebracht ist, die Infrarotwellen aussenden kann, unter deren Einfluss sich Möbel und Fußböden aufheizen. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass die Verlegung der Thermofolie nicht unter Möbeln erfolgt..

Warmer Boden auf dem Loggia-Video

About the author