Abdichtung des Badezimmers unter den Fliesen zum Selbermachen

Ein Badezimmer ist ein Raum mit einer hohen und konstanten Luftfeuchtigkeit. Um die Unversehrtheit seiner Wände, Decken, Böden und Veredelungsmaterialien zu erhalten, ist daher eine hochwertige Abdichtung erforderlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten, diesen Vorgang durchzuführen. Wir werden mehr über ihre Funktionen und Technologie erfahren..

Inhaltsverzeichnis:

Badezimmer abdichten: Typen und Eigenschaften

Die Abdichtung im Badezimmer ist ein unverzichtbares und unverzichtbares Element seiner Anordnung. Zuverlässige Abdichtung schützt Sie vor Schimmel und Schimmel, die die mikroklimatischen Bedingungen in Innenräumen verschlechtern. Außerdem kann das Eindringen von Wasser in Wände oder Böden zu Kontakt mit Drähten und Kurzschlüssen führen. Daher müssen Sie eine geeignete Abdichtungsoption für sich selbst auswählen und im Badezimmer ausstatten..

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Badezimmerwände vor Feuchtigkeit zu schützen:

  • bituminöser Mastix;
  • folien- oder rollenartige Materialien, die mit Mastix imprägniert sind;
  • Mischungen auf Zement-Polymer-Basis;
  • wasserabweisende Verbindungen vom durchdringenden Typ;
  • Gummi-Hydro-Barriere-Optionen zum Schutz vor Feuchtigkeit.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Vor- und Nachteilen jeder der oben genannten Methoden zum Schutz vor Feuchtigkeit im Badezimmer vertraut zu machen..

Bituminöser Mastix wird häufig als zuverlässiges Abdichtungsmaterial verwendet. Diese Zusammensetzung hat eine viskose Struktur und enthält Bitumen mit zusätzlichen Additiven. Es gibt zwei Möglichkeiten, Mastix aufzutragen:

1. Bei der Heißmethode wird in einem speziellen Gerät namens Bitumen vorgewärmt. Es wird zur Abdichtung großer Flächen verwendet. Nicht relevant für Badabdichtungsanwendungen.

2. Die kalte Methode zum Auftragen von Mastix ist einfacher, aber diese Zusammensetzung ist teurer.

Unter den Vorteilen der Verwendung dieses Materials stellen wir fest:

  • die Fähigkeit, jede Art von Oberfläche abzudecken, auch wenn sie feucht ist;
  • nach dem Auftragen der Zusammensetzung wird die Oberfläche mit einem durchgehenden nahtlosen Film bedeckt, der nicht nur vor Feuchtigkeit, sondern auch vor Dampf schützt;
  • das Material reißt während des Betriebs nicht, es hat eine hohe mechanische Festigkeit;
  • Mastix wird keinen hohen oder niedrigen Temperaturen ausgesetzt;
  • auf einer Vielzahl von Oberflächen verwendet, sowohl auf Beton als auch auf Holz.

Die zweite Möglichkeit zur Abdichtung ist geklebt. Auch diese Materialien basieren auf der Verwendung von Bitumen oder Epoxidharz. Die Klebemöglichkeiten sind in Form von Bahnen, Rollen oder Plattenelementen, die auf der für die Abdichtung erforderlichen Oberfläche installiert werden. Zu den Hauptvorteilen dieser Methode der Abdichtung zählen:

  • hohe Geschwindigkeit bei der Durchführung von Installationsarbeiten, um ein Abdichtungsmaterial zu installieren, reicht es aus, es auf die Oberfläche zu kleben, die Abdichtung großer Objekte erfolgt recht schnell;
  • erschwingliche Materialkosten ermöglichen den Einsatz als hydrophobe Barriere.

Diese Methode der Abdichtung hat jedoch auch Nachteile:

  • geringe mechanische Festigkeit, daher besteht bei Beschädigung der Abdichtungsschicht die Möglichkeit des Eindringens von Feuchtigkeit in ein zuvor geschütztes Objekt;
  • geringe Beständigkeit gegen Fäulnisentwicklung, da für die Herstellung solcher Materialien meistens Pappe oder Glasfaser verwendet wird;
  • kurze Betriebszeit, maximal 5 Jahre.

Die dritte Methode zum Schutz des Badezimmers vor Feuchtigkeit ist die Verwendung von Polymer-Zement-Zusammensetzungen. Zu ihren Vorteilen zählen wir:

  • keine giftigen Substanzen in der Zusammensetzung, daher werden sie zuverlässig für die Verwendung in Badezimmern empfohlen;
  • die Betriebsdauer ist viel länger als bei Zusammensetzungen auf Bitumenbasis;

  • einfache und einfache Handhabung ermöglichen das Auftragen der Abdichtung mit einer gewöhnlichen Bürste, sodass alle Wandfehler in Form von Unregelmäßigkeiten und Absplitterungen qualitativ abgedeckt werden können.
  • Abdichtung verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Wand, lässt jedoch Dampf durch, wodurch die Wände atmen und einen natürlichen Luftaustausch ermöglichen;
  • die Materialien werden auf die Oberfläche feuchter Wände aufgetragen, so dass nicht gewartet werden muss, bis sie vollständig getrocknet sind.
  • die resultierende Beschichtung zeichnet sich durch eine hohe Plastizität, Verformungsbeständigkeit und mechanische Beanspruchung aus.

Die technisch fortschrittlichste und fortschrittlichste Art, ein Badezimmer vor Feuchtigkeit zu schützen, ist die Verwendung einer durchdringenden Abdichtung. Diese Zusammensetzung hat folgende Vorteile:

1. Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung. Da das Material tief in den Beton eindringt und dessen Kristallisation gewährleistet.

2. Sie müssen nicht warten, bis die Wände getrocknet sind, die Zusammensetzung wird auf eine feuchte Oberfläche aufgetragen.

3. Fähigkeit, Betonstrukturen aus jedem Winkel zu bearbeiten. Imprägnierung dringt in kleinste Risse und Poren ein und schützt diese vor Feuchtigkeit.

4. Das Material hat eine hohe Frostbeständigkeit und hohe Festigkeitseigenschaften..

5. Zum Auftragen der Zusammensetzung ist keine zusätzliche Spezialausrüstung erforderlich..

Bei der Auswahl einer Badezimmerabdichtung für eine Fliese, die besser ist, müssen die individuellen Eigenschaften des Raums, die Preispolitik der Abdichtungsmaterialien, die Art und Größe der Fliesen usw. berücksichtigt werden..

Badezimmer – Bodenabdichtung

Zunächst sollten Sie den alten Bodenbelag sowie die alte Abdichtung, falls vorhanden, entfernen. Der Badezimmerboden muss bis auf den Betonestrich gereinigt werden. Wenn der Boden kleinere Mängel aufweist, achten Sie darauf, diese zu entfernen. Für diese Zwecke wird Zementmörtel verwendet..

Als nächstes sollten Sie Bauschutt und Staub entfernen, den Boden des Bodens waschen und trocknen. Als nächstes sollten Sie die obligatorische Grundierung des Untergrunds durchführen. Wir empfehlen die Verwendung von Erde auf Bitumenbasis. Die Art der Grundierung muss der Art des Bitumenmastix entsprechen, der auf die Oberfläche aufgetragen werden soll. Trocknen der Grundierung abwarten, erst dann weitere Arbeiten durchführen.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Anweisungen für die Installation einer Hydrobarriere vom Beschichtungstyp vertraut zu machen:

1. Lesen Sie zuerst die Anweisungen des Herstellers. Bereiten Sie die Zusammensetzung entsprechend vor. Die Arbeit sollte an den Eckbereichen beginnen und sich dann allmählich zur Mitte des Bodens bewegen.

2. Verwenden Sie für Ecken und andere Oberflächen eine Bürste. Zwischen dem Boden und der Wandoberfläche dürfen keine Lücken entstehen, der Boden muss gründlich und gründlich mit der Zusammensetzung behandelt werden. Für zusätzliche Sicherheit der Fugen sorgt ein spezielles Dichtband.

3. Um die Austrittsstellen der Rohre oder die Rohre selbst zu schützen, spezielle Auskleidungen anbringen, diese Bereiche mit einer Abdichtungsmasse behandeln.

4. Anschließend die Grundabdichtung mit einer Kelle auftragen. Es sollte dünn und gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt werden. Die Anzahl der Mastixschichten wird individuell festgelegt und reicht von zwei bis fünf. Die Erhöhung der Fundamenthöhe hängt von der Erhöhung der Anzahl der Mastixschichten ab.

5. Das Imprägnieren von Badezimmerböden ist ein sehr wichtiger Vorgang, bei dem alle oben genannten Anweisungen genau befolgt werden müssen. Während des Trocknungsprozesses der Abdichtung sollte Zugluft im Raum vermieden werden. Jede Schicht wird aufgetragen, nachdem die vorherige getrocknet ist..

Welche Badabdichtung ist die beste für Sie? Wir empfehlen Ihnen auch, sich mit den Anweisungen zum Verlegen von rollenförmigen Abdichtungsmaterialien vertraut zu machen:

1. Zunächst wird der bereits vorbereitete Untergrund markiert. Materialien werden in Bezug auf den Ort ihrer Installation geschnitten.

2. Alle Eckverbindungen und schwer zugänglichen Stellen werden mit Flüssigpasten behandelt, um zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz zu bieten. Wenn das Material aufgewärmt werden muss, wird es mit speziellen Geräten erhitzt.

3. Wenn eine selbstklebende Abdichtungsoption verwendet wird, muss diese nicht erhitzt werden.

4. Vertikale Wände werden mit Materialien 20 cm über dem Boden verklebt. Bei mehreren Streifen diese mit leichter Überlappung auf den Boden legen.

5. Nach Abschluss der Verlegearbeiten muss die Trocknung des Materials gemäß den Herstellerangaben abgewartet werden..

Badezimmerabdichtung – Technologie und Methoden des Feuchtigkeitsschutzes

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Methode zum Auftragen von wasserfesten Polymer-Zement-Zusammensetzungen vertraut zu machen. Wie bei jeder Option zum Auftragen von Abdichtungen ist es zunächst erforderlich, den Untergrund für die Arbeit vorzubereiten. Der Boden muss frei von Schmutz und Schmutz sein. Zum Füllen von Defekten und Unregelmäßigkeiten – Gips verwenden.

Lesen Sie vor dem Auftragen der Zusammensetzung die Empfehlungen des Herstellers zur Verdünnung und Trocknungszeit. Einige Hersteller weisen darauf hin, dass die Oberfläche vor der Arbeit angefeuchtet werden muss. Auch dieser Faktor wird berücksichtigt..

Als nächstes werden alle Komponenten verbunden, um eine Komposition zu erstellen. Die Zusammensetzung sollte homogen werden. Bestimmen Sie die Oberflächen, die mit der Zusammensetzung bedeckt werden sollen. Verwenden Sie eine Bürste mit harten Borsten, um die Lösung aufzutragen. Achten Sie darauf, dass keine unlackierten Teile auf der Oberfläche verbleiben. Achten Sie besonders auf schwer zugängliche Stellen und Eckverbindungen. An der Stelle, an der die Kommunikationssysteme verlaufen, wird das Material in Form eines Geotextils verlegt, das ebenfalls mit einer Abdichtungslösung beschichtet werden muss..

Damit die erste Schicht getrocknet ist, müssen Sie eine vom Hersteller angegebene Zeit warten. Verwenden Sie keine künstlichen Heizungen, um das Trocknen der Abdichtung zu beschleunigen. Dieser Vorgang sollte natürlich erfolgen. Befeuchten Sie die Oberfläche bei Bedarf erneut und wiederholen Sie die Vorgänge vor dem Auftragen der zweiten Schicht. Als nächstes werden die Oberflächen in Bezug auf die zuvor ausgewählten Materialien bearbeitet..

Das Auftragen von Polymer-Zement-Zusammensetzungen erfolgt bei einer Temperatur über Null. Die Polymerisationszeit ist in der Anleitung angegeben, also vor der Arbeit unbedingt lesen. Es wird empfohlen, die Abdichtung in zwei Schichten aufzutragen, wobei sie kontrastierende Farben haben sollten, um eine qualitative Überlappung zu bestimmen. Sie müssen dieses Material zum Abdichten des Badezimmers verwenden, wenn die Wände oder der Boden aus Zement bestehen.

Merkmale der Abdichtung eines Badezimmers in einem Holzhaus

Ein Badezimmer aus einem Holzhaus braucht unbedingt eine hochwertige Abdichtung. Da der Baum unter dem Einfluss von übermäßiger Feuchtigkeit schnell verschleißt. Außerdem entwickeln sich auf Holzoberflächen Pilze und Schimmelpilze, die die mikroklimatischen Bedingungen im Raum negativ beeinflussen..

Die Abdichtung eines Badezimmers in einem Holzhaus bedeutet, nicht nur den Boden, sondern auch die Wände mit der Decke vor Feuchtigkeit zu schützen. Somit wird der Raum zu einem hydroisolierten Raum, der gute Leistungsmerkmale aufweist..

Abdichtungsarbeiten werden in mehreren Schritten durchgeführt. Die Wände werden zunächst mit Bitumenmastix gefüllt und dann mit speziellen Materialien überklebt. Durch die Kombination von zwei Imprägniermethoden erzielen Sie eine hervorragende Feuchtigkeitsschutzwirkung.

Außerdem ist unbedingt eine gewisse Höhe des Fußbodenniveaus einzuhalten, die niedriger liegt als in allen anderen Räumen..

Zur Abdichtung empfehlen wir glasfaserverstärktes Bitumen mit zusätzlichen Polymerkomponenten. Diese Materialien sind sowohl selbstklebend als auch wärmeverlegt. Mit diesen Materialien können Sie Wände und Böden zuverlässig wasserdicht machen..

Die Arbeit sollte vom Boden aus begonnen werden, um sicherzustellen, dass er die Wände überlappt. Verwenden Sie Glasfasergewebe zur zusätzlichen Verstärkung in Wandanschlüssen. Somit ist es möglich, eine Erhöhung der Festigkeit von Materialien zu erreichen..

Es wird empfohlen, den Raum mit einem Zementestrich auszustatten. Wenn diese Option nicht geeignet ist, werden zwei Schichten spezieller Platten mit feuchtigkeitsbeständigen Eigenschaften auf die raue Beschichtung gelegt..

Verwenden Sie zum Abdichten von Wänden und Decken Rollenmaterialien, die mit einem Brenner, einer selbstklebenden Unterlage oder einem Tacker befestigt werden. Die Fugen zwischen den Leinwänden überlappen sich unbedingt. Für die Wanddekoration empfehlen wir zusätzlich die Verwendung von feuchtigkeitsbeständigem Trockenbau. Die Decke besteht meistens aus Stretch-Polyvinylchlorid-Materialien..

Video zur Badabdichtung:

About the author