So wählen Sie einen Hefter

Der Tacker ist ein recht einfaches, aber vielseitig einsetzbares Werkzeug – heute ist es ein fast unverzichtbarer Bestandteil der „Gentleman’s Kit“ für den Heimwerker. Und natürlich erwies er sich als unverzichtbarer Helfer für Profis im Bau- und Möbelhandwerk..

Stehen Sie vor einer Wahl? Dann lohnt es sich, ein wenig Zeit damit zu verbringen, den Artikel zu lesen, die Vielfalt der Auswahlmöglichkeiten zu verstehen und unverwechselbar zu machen. Schließlich zahlt ein Geizhals, wie man sagt, das Doppelte, ein Inkompetenter dreimal und ein Narr den Rest seines Lebens. Erhöhen Sie deshalb mit uns Ihre Kompetenz und vermeiden Sie unnötige Kosten..

Inhalt

Warum brauchen Sie einen Bauhefter?

Der Bauhefter ist ein Werkzeug zum Eintreiben von Heftklammern. Im Allgemeinen ist dies im Haushalt eine sehr nützliche und notwendige Sache, da der Anwendungsbereich recht groß ist. Kein Wunder, dass er so viele Namen hat: Hefter, Möbelhefter, Tacker, Maschinen-, Feder- oder Handhefter, Tacker. Wie sie sagen, er ist Gosha, er ist Goga … Das Vorhandensein zahlreicher Namen deutet darauf hin, dass das Instrument unter den Menschen seit langem verdiente Popularität erlangt hat, was bedeutet, dass es sich lohnt, genauer darüber zu sprechen.

Der Umfang des Bauhefters ist riesig. So wird es verwendet, um Teile zu befestigen oder dünne und nicht sehr harte Materialien auf Sperrholz, Kunststoff, Holz oder Spanplatten zu befestigen. Es ist praktisch unersetzlich bei der Herstellung, Polsterung und Restaurierung von Möbeln, es ist sehr praktisch zum Ummanteln von beispielsweise einem Holzbalkon mit Kunststoff, zum Ummanteln anderer Oberflächen mit Isolierung, zum Befestigen von Stromkabeln, zum Anbringen an Oberflächen aller Art von Leinwänden (Moskitonetze, Vorhänge, Poster, Leinwände bis Rahmen) usw..

Bauhefter verwenden kleine Nägel oder flache Heftklammern als Verbrauchsmaterial. Punkte erzielen "Befestigungselemente", Sie müssen den Taker an der Oberfläche befestigen und den Auslöser drücken.

Ein Hefter ist viel bequemer als ein Hammer mit kleinen Nägeln, da beim Arbeiten erstens eine Hand frei wird und zweitens die Arbeitsgeschwindigkeit unvergleichlich erhöht wird.

Wo fange ich mit der richtigen Wahl an?

Die richtige Wahl zu treffen ist nicht schwierig, wenn Sie die Grundregeln für die Auswahl verstehen. Sie sind wie immer genial einfach.

Regel Nummer 1. Meine Aufgabe.

Zuerst müssen Sie die vor Ihnen liegende Aufgabe definieren. Die Wahl eines Hefters für seltene kleinere Reparaturen im Haushalt und für die professionelle Herstellung von Möbelprodukten wird natürlich anders sein..

Regelnummer 2. Heftertyp.

Danach müssen Sie sich für die Art des Hefters entscheiden. Dazu lohnt es sich, die Typenklassifizierung zu überprüfen und die individuellen Vor- und Nachteile jedes einzelnen zu berücksichtigen..

Regelnummer 3. Parameter, Funktionalität, Leistung.

Informieren Sie sich über die Grundparameter des Geräts, die Funktions- und Betriebseigenschaften Ihres jeweiligen Modells und die Verfügbarkeit zusätzlicher Funktionen. Zwei Geräte mit gleichem Funktionsumfang können sich aufgrund der Materialien, aus denen ihre Elemente bestehen, in Preis und Lebensdauer deutlich unterscheiden..

Beim Kauf eines Hefters sollten Sie unbedingt auf die Schlagkraft achten, wenn Sie mit hartem Material wie Spanplatten arbeiten möchten. Am einfachsten lässt sich dies anhand der maximalen Länge der Klammer bestimmen. Sie kann von 4 bis 14 mm reichen. Von zwei Heftern mit Heftparametern von 4-8 mm oder 4-14 mm ist der zweite der beste. Achten Sie auch besonders auf die für dieses Modell geeigneten Heftklammertypen, deren Preis und Verfügbarkeit..

Regel Nummer 4. Baupreis des Hefters.

Erkunden Sie die bestehenden Preiskategorien und insbesondere die Preise in Ihrer Region. Und vergessen Sie nicht, den Schweregrad Ihres Wallets zum aktuellen Zeitpunkt zu bestimmen..

Regel Nummer 5. Bestimmen Sie die Proportionen.

Sie müssen das optimale Verhältnis von zwei Proportionen finden: Aufgabe / Typ und Preis / Qualität.

Mit einer so ausgewogenen Herangehensweise an die Wahl werden Sie Ihre Wahl zweifellos unverwechselbar machen. Und wir helfen Ihnen dabei.

Typenklassifizierung: Vor- und Nachteile

1. Mechanischer Hefter (Feder, manueller Hefter).

Vorteile:

• Preis;

• Einfachheit des Designs. Je einfacher das Design, desto seltener bricht es;

• Mobilität;

• Sicherheit.

Nachteile:

• erfordert körperliche Anstrengung;

• niedrige Arbeitsgeschwindigkeit.

2. Elektrischer Hefter.

Vorteile:

• erfordert keine körperliche Anstrengung;

• hohe Arbeitsgeschwindigkeit;

• hohe Energie.

Nachteile:

• höherer Preis im Vergleich zu einem mechanischen Hefter;

• der Aktionsradius wird durch die Länge des Drahtes begrenzt;

• eine Stromquelle erforderlich ist;

• das Gewicht.

3. Pneumatischer Hefter.

Vorteile:

• sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeit;

• sehr hohe Leistung.

Nachteile:

• die Notwendigkeit eines Kompressors. Dementsprechend erhöhen sich Preis, Abmessungen und Gewicht;

• wird häufiger als stationäre Installation verwendet.

Mechanischer Hefter

Der mechanische Hefter ist ein Klassiker des Genres. Es ist beim durchschnittlichen Benutzer sehr beliebt..

Ein mechanischer Hefter hat einen einfachen Aufbau: einen Körper, einen Hebel und eine Feder. Der Hebel drückt unter der Wirkung der physischen Kraft der Hand die Feder zusammen, und die Feder, die sich löst, verstopft die Halterung. Für ein kleines Arbeitsvolumen ist dies eine völlig gerechtfertigte Anschaffung, die sich jeder leisten kann. Wenn Sie jedoch Baumeister, Möbelhersteller sind oder sich mit der Isolierung von Räumen oder dem Umbau von Möbeln befassen, entscheiden Sie sich besser für eine andere Kaufoption..

Elektrischer Hefter

Elektrohefter gehört zur Kategorie der professionellen Werkzeuge.

Das elektrische Heftgerät ist etwas anders. Hier wird die Halterung mit elektrischer Kraft eingeschlagen. Es ist ganz einfach, mit einem solchen Werkzeug zu arbeiten: Selbst ein zerbrechliches Mädchen kann bei Bedarf damit umgehen..

Die Geschwindigkeit des elektrischen Hefters ist viel höher als die des mechanischen. Der Hauptvorteil des Werkzeugs besteht jedoch darin, dass es eine hohe Leistung hat und daher die Kraft beim Eintreiben von Heftklammern unterschiedlich ist. Dies ermöglicht das Arbeiten mit stärkerem Material und garantiert einen sichereren Halt..

Der Hauptnachteil des Elektrowerkzeugs ist das Netzkabel. Erstens sind Sie von der Stromquelle, der Kontinuität des Stromnetzes und auch von der Länge des Kabels abhängig. Zweitens ist die Schnur oft im Weg, insbesondere wenn an ungünstigen Stellen gearbeitet wird (z. B. beim Verlegen von Isolierungen auf dem Dach). Drittens biegt es sich, bricht und erfordert eine sehr zuverlässige Isolierung. Bei nassem, feuchtem Wetter können Sie ein Elektrowerkzeug im Freien nicht betreiben.

Der zweite Nachteil ist das Gewicht: Ein Elektrowerkzeug ist immer schwerer als ein mechanisches Gegenstück..

Aber der Hauptnachteil ist der Preis. Ein gutes Elektrowerkzeug kostet viel mehr als ein mechanisches. Solche Kosten sind nur bei großen Arbeitsvolumina gerechtfertigt, denn in diesem Fall müssen Sie noch aussteigen. In anderen Fällen können Sie mit einem guten mechanischen Analogon auskommen..

Akku-Hefter

Eine Art elektrischer Hefter ist ein kabelloser Hefter. Das Vorhandensein einer Batterie macht das Instrument schwerer, aber gleichzeitig autonomer. Diese Autonomie setzt eine Erweiterung des Aufgabenspektrums voraus. Der Akku-Tacker ist ideal für den Einsatz an schwer zugänglichen Stellen (Dächer, Hochhausmontage) und führt Befestigungsarbeiten nicht nur im Haus, sondern auch auf der Baustelle durch. Die Akkuladung hält in der Regel sehr lange. Auf diese Weise können Sie die beabsichtigten Arbeiten innerhalb eines Ladezyklus erledigen, was sehr praktisch ist.

Pneumatischer Hefter

Wenn Sie im Freien arbeiten müssen, auf dem Feld, wo es keine Stromquelle gibt, oder Sie nicht durch die Länge des Drahtes eingeschränkt sein möchten, achten Sie besser auf eine andere Art von professionellem Werkzeug – Pneumatik.

Das Gerät eines pneumatischen Hefters beinhaltet das Eintreiben einer Klammer nicht mit Hilfe von Elektrizität oder Körperkraft einer Person, sondern aufgrund der Energie von Druckluft.

Die Arbeitsgeschwindigkeit mit einem solchen Werkzeug ist sehr hoch, ebenso wie die treibende Kraft der Klammern. Die Kraft des pneumatischen Hefters ermöglicht es Ihnen, die längsten Heftklammern zu fahren. Sein Gewicht ist im Vergleich zu einem Elektrowerkzeug deutlich geringer.

Die Pneumatik hat jedoch einen wesentlichen Nachteil: den Bedarf an Druckluft. Jene. Sie müssen einen Kompressor kaufen. Dies erhöht erstens die Kosten der Vorrichtung, erhöht zweitens die Gesamtabmessungen der Station und drittens schränkt die ständige Verbindung mit dem Kompressor die Bewegungen ein und erhöht das Gewicht. Daher werden Pneumatik mit ihren hohen Geschwindigkeitseigenschaften und der hohen Kraft des Heftklammereintreibens in der Produktion häufig als stationäre Anlage eingesetzt..

Wie wir sehen, ist jeder Typ auf seine Art gut, hat aber einen begrenzten Anwendungsbereich. Treffen Sie auf dieser Grundlage Ihre Wahl.

Heftklammern für den Bau

Für einen guten Profi auf seinem Gebiet gibt es keine Kleinigkeiten, und das ist nicht umsonst. Die richtige Wahl der Heftklammern für den Hefter ist von größter Bedeutung, denn die Qualität des Hefters hängt direkt von deren Qualität ab. Daher sollte ihnen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden..

Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Heftklammern: Büro (Schreibwaren) und Bau (Industrie). Legen Sie keine Büroheftklammern in den Elektrohefter ein, auch wenn diese gleich groß sind. Schließlich ist die Stärke der Klammer ein sehr wichtiger Indikator..

Die Auswahl an Heftklammern für Materialien ist sehr groß. Sie können aus Stahl, Metall, verzinkt und verkupfert sein. Es gibt viele Arten von Heftklammern, einige Hersteller produzieren Heftklammern mit atypischen Konfigurationen. Aber der klassische Standard (die beliebtesten Befestigungselemente in europäischen Ländern) sind U-förmige Klammern 11,4 mm breit und 0,75 mm dick.

Ein wichtiger Indikator, von dem die Arbeitserleichterung abhängt, ist die Schärfe der Heftkanten. Die Klammern sollten spitze Enden haben, damit sie leicht durchstochen werden können.

Bitte beachten Sie, dass die Nummer einer geeigneten Heftklammer bzw. die minimale und maximale Größe der zum Laden geeigneten Heftklammern auf dem Heftgerät selbst oder auf der Verpackung angegeben ist. Die Typennummer der Halterung wird zweistellig angegeben (zB 24/8). Die erste Ziffer der Typennummer gibt die Breite der Klammer an, die zweite die Länge ihres Stiels. Die Länge (Größe) der Heftklammern liegt im Bereich von 4 bis 40 mm und die Dicke – von 0,7 bis 1,65 mm. Im Allgemeinen ist die Logik der Wahl wie folgt: Je höher die Belastung des zu befestigenden Materials geplant ist, desto länger und stärker sollten die Klammern sein. Wenn Sie ein zerbrechliches Material wie Plastikfolie in einem Gewächshaus befestigen, verwenden Sie dickere Befestigungselemente.

Vermeiden Sie vor allem minderwertige Produkte. Dadurch erhalten Sie eine hervorragende Haftung und Haltbarkeit des Hefters. Es ist völlig sinnlos, ein zweifelhaftes Verbrauchsmaterial für einen Markenhefter zu kaufen. Wenn Sie einen Cent sparen, verlieren Sie Rubel. Schließlich werden Markenbrackets korrekt in die Slipanlage eingeklebt, perfekt geschärft und in der Regel unter Berücksichtigung der Belichtungen (Winkel, Dicke etc.) gefertigt. Außerdem sind sie verzinkt oder aus Edelstahl, wodurch sie nicht am Produkt rosten. Und vor allem bieten sie Ihre Garantie (die Verwendung von Original-Verbrauchsmaterialien ist Voraussetzung für den Garantieservice).

Hersteller auf einen Blick

Um uns die Navigation in der unendlichen Auswahl zu erleichtern, geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über namhafte Hersteller. Bis heute ist ein Möbelhefter zu einem Preis von 800 Rubel erhältlich. für ein chinesisches Handwerk. Aber die chinesische Qualität ist kaum einen Blick wert, da so ein Elektrowerkzeug grob gesagt ausreicht, um ein Sofa zu ziehen.

Zu einem Preis von 2.000 Rubel. Sie können recht gute elektrische Hefter von so bekannten Herstellern wie TOPEX, Neo, Ultra, Stanley und Sigma bekommen. Heute sind sie einer der besten Hersteller von Heftgeräten, deren Qualität im Laufe der Zeit getestet wurde. Es lohnt sich auch auf die Novus Elektroheftgeräte zu achten, da dieser Hersteller ein sehr beeindruckendes Sortiment und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat..

Der deutsche Qualitätsstandard von Bosch bietet nur ein Modell eines Hefters, und zwar grün (grün nach Bosch-Klassifizierung steht für ein Gerät für die Arbeit im Haushalt).

Da dieser Artikel einen recht kurzen Überblick über die Hersteller bietet, sollten Sie sich nicht auf die genannten Marken beschränken. Lassen Sie sich bei der Auswahl eines geeigneten Werkzeugs von seinen oben beschriebenen technischen, funktionalen und Leistungsmerkmalen leiten.

Videoclip

Ein kurzes Video zur Auswahl eines Hefters hilft Ihnen, das gelesene Material besser zu verarbeiten..

About the author