Wie erstelle ich ein Regal in einer Garage?

Zufällig ist eine Garage nicht nur ein Haus für ein “Eisernes Pferd”, sondern auch für Feilen, Zwingen, Schrauben, Bolzen, Schrauben, Bohrer, Bohrer, Hämmer, Äxte, Schleifmaschinen, Motoröl, technische Flüssigkeiten, alte rostige CDs und andere nützliche und wichtige Dinge. Außerdem ist die Garage der letzte Zufluchtsort für ein altes Fahrrad, auf dem plötzlich Enkelkinder mitfahren, ein Wasserkocher, der letztes Jahr kaputt gegangen ist, ein Sessel aus dem Wohnzimmer durchlöchert, Nachttische mit abgerissenen Türen und andere Möbel übrig nach der Reparatur vorbei. Klingt bekannt? Es stellt sich fast eine Gemeinschaftswohnung heraus. Um also ruhig in einem Auto zu fahren und keine Angst zu haben, auf selbstschneidende Schrauben zu stoßen, die in loser Schüttung auf dem Boden liegen, oder auf eine Stichsäge, die vom Nachttisch gefallen ist, sollten Sie darüber nachdenken, Regale für die Garage und den Ort zu installieren alle Nützlichkeit auf ihnen, damit sie nicht stören und gleichzeitig leicht zugänglich waren.

Waren Sie schon einmal in “vorbildlichen” Garagen, wo Sie hingehen und verstehen, dass es Ihnen nichts ausmacht, hier zu bleiben, um zu leben? Zu Hause wirft ein Mann vielleicht seine schmutzigen Socken herum und weiß nicht, wo seine Sachen sind, die er jeden Tag trägt, aber seine Garage ist kein Ort für Chaos. Alles soll an seinem Platz sein, ordentlich angelegt und bei Bedarf sogar signiert, in der ersten Barrierefreiheitszone. Um alle Bewohner der Garage rationell unterzubringen, müssen Sie den Raum vom Boden bis zur Decke nutzen und Regale und Regale ausstatten. Wie das geht, interessiert jeden eifrigen Besitzer.

Was sind die Garagenregale?

Es gibt mehrere Regalkonstruktionen, die für die Installation in der Garage empfohlen werden:

Stationäre Regale stellen einen Rahmen aus vertikalen Regalen und horizontalen Querstangen dar, an denen die Regale befestigt sind. Solche Regale sind für maximale Gewichte ausgelegt, sodass der gesamte Druck des Gewichts der beladenen Regale auf den Boden fällt, die Regale in ihnen „fest“ befestigt sind und die vertikalen Regale zusätzlich mit Halterungen an der Wand befestigt werden. Am häufigsten werden Metallregale für die Garage verwendet, aber wenn Sie nicht vorhaben, zu schwere Dinge zu lagern, können Sie Holz herstellen.

Vorgefertigte – zusammenklappbare Regale Sie unterscheiden sich von stationären darin, dass die vertikalen Pfosten in ihnen aus Lochblech bestehen, sodass die Regale mit Schrauben, Muttern und Montagewinkeln in jeder Höhe daran befestigt werden können. Es ist diese Art von Regalen, die der moderne Markt in Hülle und Fülle bietet..

Garagenregale: Fotos – Beispiele

Garagenregal

Garagenregal

Garagenregal

Garagenregal

Mobile Regale mit Rädern ausgestattet, so dass sie ohne vorheriges Entladen von Ort zu Ort bewegt werden können. Dieses Konstruktionsmerkmal schränkt das zulässige Gewicht ein. Solche Regale können fertig gekauft und als Designer selbst zusammengebaut werden..

Rollregal auf Rollen

Drehregale zum Aufbewahren von “Kleinigkeiten”. Ein kleines vertikales Regal, das ein wenig an ein CD-Rack erinnert, kann für Schrauben, Bolzen, Nägel und für kleine Handwerkzeuge, Schlüssel, Schraubendreher usw. verwendet werden. Durch das Scrollen des Racks um seine Achse haben Sie Zugriff auf jedes Werkzeug, Sie müssen nicht lange suchen oder es herausholen und im Moment unnötigen Müll verschieben.

Drehregale

Hängeregale gehören kaum zum klassischen Verständnis des Wortes “Regal”, sind aber für die rationelle Raumnutzung in der Garage unersetzlich. Alle unnötigen oder selten nützlichen Dinge können in Regalen entlang der gesamten Garage unter der Decke über dem Niveau des Autos in einer Höhe aufbewahrt werden, die den freien Durchgang und die Wartung des Autos nicht beeinträchtigt. Hängeregale werden mit speziellen Befestigungselementen an der Wand befestigt. Das Gewicht, das solche Regale aushalten können, ist viel geringer als das eines stationären Regals. Wenn Sie jedoch nur leichte Teile und Werkzeuge lagern möchten, ist manchmal das gesamte Regal entlang der Wand vom Boden bis zur Decke der Garage klappbar.

Hängeregale für die Garage

Bei der Auswahl des zu bevorzugenden Garagenregals müssen Sie sich auf die Menge und das Gewicht der Ladung konzentrieren, mit der Sie es befüllen möchten, sowie auf den freien Platz, der für die Lagerung verwendet werden kann.

Wie erstelle ich ein Regal in einer Garage?

Wie bei jedem wichtigen Geschäft beginnt die Einrichtung eines Lagers für “nützliche Dinge” mit einem Projekt. Als erstes schauen wir uns in der Garage um, schauen uns den gesamten Inhalt mit den Augen unseres Meisters an und finden heraus, welche Regalgröße wir brauchen. Wir messen den freien Raum. Die ideale Lösung wäre, eine Wand der Garage ganz oder fast vollständig freizugeben und unter dem Regal zu belassen. Die Höhe der Regale richtet sich nach den Abmessungen der zu lagernden Ladung. Zum Beispiel ist die untere Ablage des Regals immer hoch, um “Gummi”, Kanister und andere aufzunehmen.

Wir berechnen, wie viele Regale wir brauchen und welche Tiefe. Lagern Sie sich mit Größen ein und zeichnen Sie eine Skizze auf Papier. Am häufigsten werden solche Regale für die Garage hergestellt:

Länge Regale in der gesamten Wandlänge minus 5 – 10 cm für eine einfache Installation.

Höhe Regale vom Boden bis zur Decke.

Regalbreite (der Abstand von einer vertikalen Stütze zu einer anderen) hängt vom Gewicht der Ladung ab und sollte nicht mehr als 1,5 m betragen. Die gebräuchlichste Option ist 1 m.

Regaltiefen 50 – 60 cm reichen aus, um die meisten Werkzeuge und Dinge zu verstauen. Eine große Tiefe ist unpraktisch, da es unbequem ist, aus der Tiefe zu erreichen, aber Racks mit einer geringeren Tiefe von 30 – 40 cm eignen sich für Handwerkzeuge und Befestigungselemente.

Regalhöhe von 25 cm bis 60 cm zwischen den höheren Fachböden und ca. 80 – 100 cm – dem unteren Fachboden zum Aufbewahren von sperrigen Gegenständen.

Garagenregal-Zeichnung

Wenn die Skizze mit den erforderlichen Maßen fertig ist, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie diese Idee zum Leben erweckt werden kann..

Vorgefertigte Garagenregale – ein Minimum an Aufwand

Der einfachste Weg, ein Regal zu bekommen, ist natürlich, eines zu kaufen. Vorbei sind die Zeiten, in denen alles knapp war, man ausweichen und tun musste, was zur Hand war. Der moderne Markt bietet Regale für jeden Geschmack und jede Farbe. Und letzteres im wahrsten Sinne des Wortes. Fertige vorgefertigte Regale werden in verschiedenen Farben hergestellt, die in jedes Interieur passen, zum Beispiel Holzimitat.

Vorgefertigte Regale werden aus verzinktem Metall hergestellt, das mit Farbe und Lack oder Polymerbeschichtung beschichtet ist. Die Fachböden sind ebenfalls aus verzinktem Blech. Gelochte Regale ermöglichen den Einbau von Regalen in jeder Höhe. Der unbestreitbare Vorteil von Metallregalen ist ihre Beständigkeit gegen Korrosion, den Einfluss von hoher Luftfeuchtigkeit, Schimmel sowie vollständige Feuersicherheit. Schließlich lagern in der Garage Fässer und Kanister mit Kraft- und Schmierstoffen..

Die Designs einiger Regaltypen ermöglichen die Verwendung einer anderen Art von Regalen: Holz, Spanplatten oder Sperrholz. Bei vorgefertigten Garagenregalen hängt der Preis von deren Kapazität und Breite ab. Am häufigsten werden sie in den folgenden Größen hergestellt: Breite 900, 1500 und 1800 mm.

Vorgefertigtes Garagenregal

Nach dem Kauf eines solchen Racks muss es nur noch zu einer einzigen Struktur zusammengebaut werden, für die Sie eine Zange und einen Schraubendreher benötigen. Alle Elemente des Racks sind als Lego-Set zusammengebaut und Befestigungsmaterial: Montagewinkel, Schrauben und Muttern sind enthalten.

Wichtig! Es ist bequemer, das fertige Rack in horizontaler Position zu montieren und dann anzuheben.

Zuerst montieren wir die vertikalen Regale und befestigen dann die Regale im erforderlichen Abstand daran. Bitte beachten Sie, dass trotz der Tatsache, dass es bequemer ist, großformatige Gegenstände direkt auf dem Boden zu lagern, für eine größere Stabilität der Struktur ein Regal am Boden des Regals angebracht werden muss, das als Abstandshalter für vertikale Regale.

Metallrahmenregal mit Holzböden

Wenn Ihnen fertige Regaloptionen aus dem einen oder anderen Grund nicht passen und Sie Garagenregale mit eigenen Händen herstellen möchten, ist es sinnvoll, dies sofort “für Ewigkeiten” zu tun, d.h. Verwenden Sie die stärksten Materialien, die enormen Gewichten standhalten.

Metallregal zum Selbermachen für die Garage

Für vertikale Pfosten können Sie eine Metallecke mit einem Regal von 30 bis 50 mm oder ein rechteckiges Profil (einfacher zu bearbeiten) mit einer größeren Seite von 40 bis 50 mm verwenden.

Um die Regale zu befestigen, sollte ein Rahmen aus einer Metallecke mit einem Regal von 15 – 25 mm bestehen. Der Regalrahmen kann mit den Ständern verschweißt oder gebohrt und verschraubt werden. Die zweite Methode hat zwar einen zweifelhaften Vorteil: Es ist möglich, die Höhe der Regale zu ändern, aber es ist mühsamer. Wenn der Betrieb über eine Schweißmaschine und einen Wechselrichter verfügt, ist es besser, das Gestell zu schweißen..

Die Regale können direkt aus einer Holzplatte von 15 bis 25 mm Dicke hergestellt werden (je dicker, desto stärker). Sie können aber auch Spanplatten, laminiertes oder gewöhnliches Sperrholz verwenden. Holzregale müssen lackiert oder sogar vor-“geölt” werden, um sie vor Pilzen und Feuchtigkeit zu schützen.

Regal aus Metall

Wir schweißen ein Regal für eine Garage

Das war’s – das Rack kann beladen werden. Für mehr Stabilität können Sie es für vertikale Pfosten mit Halterungen an der Wand befestigen.

Holzregale für die Garage

Holzregale für die Garage

Holzregale werden nur hergestellt, wenn sie Metall sparen möchten, aber Holz ist billiger. Dann wird für vertikale Regale ein Balken von mindestens 100 mm Dicke verwendet (wenn das Regal vom Boden bis zur Decke reicht) und für Regale eine Platte von 15 – 25 mm, Sperrholz oder Spanplatte.

Ein Holzregal ist eine Struktur, obwohl es stark ist, aber seine Tragfähigkeit ist viel geringer als ein Metallregal, und sogar eine Brandgefahr ist groß. Es kann verwendet werden, um kleine Werkzeuge und Materialien aufzubewahren.

Zur Befestigung der Regale an einem Holzrahmen werden Metallbefestigungswinkel (wie bei vorgefertigten Konstruktionen) und M5-Schrauben 60 mm lang verwendet.

Wie man ein hängendes Regal unter der Garagendecke macht

Zur Befestigung von Klappregalen werden spezielle Konsolen verwendet, die ganz unterschiedliche Ausführungen haben können. Unsere Aufgabe ist es, diejenigen auszuwählen, die den Druck der Last maximal kompensieren und über die Wandfläche (entlang der Halterung) verteilen, um sich nicht auf einen Punkt zu konzentrieren.

Regalbefestigungswinkel

Wir messen und zeichnen eine streng horizontale Linie an der Wand, an der wir die Halterungen befestigen. Es ist am besten, es mit Dübeln und nicht mit selbstschneidenden Schrauben zu befestigen, damit es sicherer ist. Nachdem alle Befestigungselemente installiert sind, können Sie ein Regal darauf stellen – Holz oder Sperrholz. Wir befestigen es mit selbstschneidenden Schrauben an den Halterungen.

Für eine größere strukturelle Festigkeit können Sie zuerst 15×15 mm Ecken an den Halterungen anbringen und schon oben – ein Holzregal. Ein solcher Trick wirkt sich nur darauf aus, dass sich das Regal unter dem Gewicht der Last nicht verbiegt..

Ein Regal ist ein fester Bestandteil einer Garage, wenn der Autobesitzer es gerne selbst macht und sein Auto repariert. Bei der Installation des Racks ist es wichtig, es auf eine ebene Fläche zu stellen, d.h. Es ist wünschenswert, dass sich auf dem Boden ein hochwertiger Zementsandestrich befindet. Vor der Installation eines stationären Racks ist es besser, die Wände zu verputzen.

About the author