Boden im Bad imprägnieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bad, Sauna Dampfbad sind funktionale Nebengebäude mit hoher Luftfeuchtigkeit, und die Abdichtung des Bodens im Bad bestimmt seine Haltbarkeit. Ein Holzgebäude auf dem Land kann für die Sommersaison gebaut werden, wenn Risse in den Böden für den natürlichen Wasserabfluss gemacht werden. Eine Hauptstruktur in einem Vorort für einen ganzjährigen Besuch muss jedoch nach allen Regeln mit Isolierung und Abdichtung des Bodens gebaut werden..

Inhaltsverzeichnis:

Wissenswertes über Saunaböden?

Ein Ferienhaus wird aus verschiedenen Materialien gebaut, darunter gegossene Wände und Mauerwerk, aber in vielen Regionen ist es üblich, aus Naturholz zu bauen. Dies ist ein vielseitiges Material, aber mit einem Überschuss an Dampf und Feuchtigkeit ist jedes Holz anfällig für Fäulnis, Schimmel und andere Pilzinfektionen. Um nicht in ein paar Saisons alles neu machen zu müssen, ist es besser, für eine kompetente Isolierung des Bades zu sorgen:

  • Stiftung;
  • Böden;
  • Wände;
  • Decken;
  • Austrittsöffnungen aller Kommunikationen.

Wasser kann selbst bei einer einmaligen Überflutung das Bauwerk beschädigen, insbesondere wenn ständig hohe Luftfeuchtigkeit und Wasser auf dem Boden des Gebäudes vorhanden sind. Übermäßige Feuchtigkeit zerstört Mauerwerk, Stahlbetonprodukte, Holz und Veredelungsmaterialien. Ein primitives Gebäude mit einem bestimmten Mikroklima kann ohne besonderen Schnickschnack gebaut werden. Aber auch wenn es sich um eine Abdichtung des Bodens in einem Badehaus auf Pfählen in einem Hauptgebäude handelt, sollte in Bezug auf Brandschutz und Biegeschutz alles gründlich gemacht werden..

Damit das Bad über einen langen Zeitraum positive Emotionen weckt, ist es wichtig, alle Oberflächen stufenweise vor Feuchtigkeitszerstörung zu schützen:

  • Abdichtung des Fundaments und der Böden in allen Abteilungen;
  • Dampfsperre und Wanddämmung gegen Kondenswasser mit Abdichtung;
  • Dampfsperre und Abdichtung des Dachbodens oder Daches.

Das Fehlen dieser Maßnahmen und ein vollwertiger Wasserabfluss mit der Möglichkeit der Belüftung nach der Benutzung des Bades führt zu Stagnation des verbrauchten Wassers und Materialzerfall. Niemand fühlt sich wohl, in schmutzigem Wasser zu laufen und auf nassen Oberflächen zu rutschen. Eine trockene, isolierte und saubere Sauna ist hygienisch, sicher und komfortabel. Daher sollte sich ein kluger Heimwerker um alle Schutzmaßnahmen kümmern, die noch nicht in der Planungsphase des Gebäudes beginnen, beginnend mit dem Fundament, sowie die Abdichtung der Wände und des Bodens im Bad..

Beim Verlegen von Kommunikationen und Anordnen des Bodens im Bad sollte eine Entwässerung in allen Räumen und ein leichtes Gefälle im Boden vorgesehen werden – wie in der Abbildung:

Wenn alles richtig gemacht wurde, fließt das gesamte gebrauchte Wasser in ein spezielles Loch. Dies ist das einfachste Schwerkraftsystem, schließt aber auch die Abdichtung des Bodens in der Badewanne nicht aus. Die Ablaufrinne sollte aus Edelstahl oder Polymeren bestehen. Der Ort des Wortes Wasser, wo die Füße sind, sollte vom Metall isoliert sein, nicht zu heiß oder zu kalt. Es ist ratsam, den Ablauftrichter nicht an der Stelle zu platzieren, an der Wasserbehandlungen vorgenommen werden.

Achtung: Bei der Fußbodenabdichtung im Bad sollten die Materialien nur auf trockenem Untergrund aufgetragen werden, je nachdem ob es sich um Rollen- oder Schüttgüter mit Durchdringungseigenschaften handelt..

Arten der Abdichtung der Bodenfläche

Eine hochwertige Isolierung und Abdichtung des Bodens im Bad ist nur unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Untergrunds und der Art des Wasserabflusses aus dem Raum möglich:

1. Durchgehender, leckfreier Boden mit Rinne aus traditionellen Materialien.

2. Undichter Boden, ausgekleidet mit geschliffenen Dielen mit kleinem Spalt oder mit Bohrlöchern, wo ein Abfluss zu erwarten ist. Kalter Boden mit Schlitzen und Entwässerung unter der Sauna – nur für die Sommerversion.

Achtung: Beim Materialeinkauf ist darauf zu achten, dass Markierungen vorhanden sind, die die Toleranz für den Einbau in einem Feuchtraum anzeigen. Sie bevorzugen auch verrottende Nadelbäume, die mit einer antimykotischen Zusammensetzung behandelt wurden.

Durchdringende Bodenabdichtungseigenschaften

Der einfachste Weg, einen leckdichten Boden abzudichten, besteht darin, ihn auf einer glatten Oberfläche mit Bitumenmastix zu behandeln und anschließend die Deckschicht zu verlegen. Mit dieser Methode ist ein hochwertiger Schutz vor Feuchtigkeit gegeben, allerdings gibt es einige Nachteile, wie zum Beispiel den spezifischen Geruch des Materials, der lange braucht, um zu verschwinden..

Unter dem wasserdichten Deck werden eine Polymermembran, Glasdachmaterial, Hydroglasisolierung und andere nicht abbaubare Materialien verwendet. Der Mastix wird mit einem Pinsel mit einer Überlappung bis zu 10 cm auf das Wandmaterial aufgetragen, so dass eine wasserdichte Palette entsteht, auf der Holzbretter, Fliesen oder andere geeignete Böden verlegt werden.

Die klassische Betonabdichtung ist eine effektive Methode, aber für ein kleines Ferienhaus ungeeignet. Es wird beim Bau von Schwimmbädern und Kapitalstrukturen oder beim Abdichten eines Betonbodens in einem Stadtbad verwendet.

Abdichtungen mit Polymer-Zement-Verbindungen zeichnen sich durch hervorragende Haftung, Verlauf der behandelten Oberfläche, Festigkeit und Umweltfreundlichkeit aus. Die nahtlose Abdichtung garantiert die größte Wirkung und ist für jeden Raum geeignet.

Wichtig: Bei der fugenlosen Abdichtung wird besonderes Augenmerk auf die Bereiche gelegt, in denen die Kommunikation verläuft und den Durchgang zum Fundament öffnet.

Manchmal wird zum Nivellieren des Bodens eine nivellierende (selbstnivellierende) Mischung verwendet, die eine ideale Oberfläche bietet. Es interagiert perfekt mit jeder Art von durchdringender Isolierung – Polymerzement, Beton oder Polymerfüllung.

Merkmale der Abdichtung von Holzböden in einer Badewanne

Hinweis: Bevor Sie den Boden im Bad imprägnieren, müssen Sie die Zeit nach dem Schrumpfen des Fundaments abwarten – um die Unversehrtheit der Beschichtungen zu gewährleisten. Es ist besser, alle Dämmverfahren mit Wärmedämmung zu kombinieren (Blähton, Mineralwolle).

Holz ist ein ideales Öko-Material für eine Sauna, da es anfällig für Pilzinfektionen und Fäulnis ist. Durch die hochwertige Imprägnierung des Holzbodens im Bad und die Imprägnierung der Dielen mit Schutzmitteln können Sie diese Prozesse kontrollieren. Dafür braucht man:

  • Holzstämme zum Verlegen des Badbodens verarbeiten;
  • legen Sie die Kiste auf den Unterboden, einschließlich der Füllung mit Drainage;
  • Füllen Sie ein Holz bis zu 100 mm auf die Basis und legen Sie eine Schicht einer Filmhydrobarriere auf;
  • gießen Sie Blähton zwischen das Holz;
  • den rauen Boden legen;
  • Vervollständigen Sie die Veredelung des Bodens.

Als Hauptdämmstoff werden Euroruberoid, Membranmaterialien oder Aquaizol verwendet. Das Dachmaterial an der Verbindungsstelle wird mit Heißbitumen verschweißt oder verklebt. Zwischen Dämmschicht und Holzterrasse unbedingt 2-3 kg Abstand lassen – zur Belüftung und gegen Kondenswasserbildung.

Nicht weniger effektiv ist die Abdichtung des Betonbodens im Bad mit der Verwendung von “Gidroizol”. In diesem Fall werden die Sperrholzplatten auf den rauen Untergrund genagelt. Auf dieser Grundlage wird die Polymerfolie mit Überlappung der Enden der Segmente auf die angrenzenden Wände gelegt. Es ist sinnvoll, die unteren Enden der Abschlussplatte an der Wand vorübergehend frei zu lassen und den Vorgang nach Abschluss der Hauptarbeiten abzuschließen.

Merkmale der Abdichtung von Betonböden

Für diejenigen, die nicht wissen, wie man den Boden in einem Badehaus auf einem Betonboden richtig wasserdicht macht, ist es wichtig, ihre Besonderheiten zu berücksichtigen. Beton ist für seine Zuverlässigkeit, Beschichtungsstärke und Haltbarkeit bekannt, aber selbst in einem solchen Bad wird die Abdichtung ordnungsgemäß durchgeführt. Wenn der Betonestrich greift, fahren Sie wie bei jedem anderen Untergrund mit der Anordnung des Schutzes gegen das Eindringen von Wasser unter dem Boden fort.

In Regionen mit kaltem Klima kann es zu Bodenfrost kommen, wenn das Bad nicht ausreichend wärmeisoliert ist. Gleichzeitig ist selbst ein schnelles Aufwärmen des Raumes nicht effektiv. Die Verwendung von brennbarem Polystyrolschaum ist unerwünscht. Auf die Wärmedämmschicht muss eine Abdichtungsschicht zum Frostschutz im Winter aufgebracht werden..

Eine Betonmischung wird auf eine ebene, raue Oberfläche des Bodens aufgetragen, wobei der Untergrund so weit wie möglich nivelliert wird, damit beim Fertigstellen des Bodens keine Verzerrungen auftreten. Auf die gereinigte Oberfläche werden 2-3 Schichten Abdichtungsmastix aufgetragen, auf die Rollenmaterialien gelegt werden – eine dünne Membran oder ein dichteres Dachmaterial.

Der Bau-Haartrockner dient zum Verschweißen der Nähte. Auf die Abdichtung wird ein Bewehrungsgewebe aufgebracht und erneut eine Schicht Betonestrich hergestellt. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass die Wanddekoration nicht mit Kreppband verschmutzt wird. Auf die Estrichschicht und die Abdichtung des Bodens im Bad wird rutschfestes Feinsteinzeug oder eine andere geeignete Oberfläche unter den Fliesen verlegt.

Achtung: Handelt es sich bei dem Badehaus um ein typisches Blockhaus mit Betonsockel, dann erfolgen alle Arbeiten zur Wärme- und Abdichtung nach dem Primärschwinden des Holzes. Das heißt, die Hauptarbeiten werden 1-2 Jahre nach Abschluss der Rohbauphase, jedoch vor der Fertigstellung, durchgeführt..

Imprägnierung des Bodens mit Flüssigglas

Die Behandlung des Badbodens mit Flüssigglas ist fast gleich wie bei der Silikatisierung von Betonkonstruktionen. Dies ist die wirtschaftlichste Methode und erfordert weniger Zeit und Mühe. Mit flüssigem Glas zur Abdichtung des Bodens in der Badewanne stellen wir ein Analogon zur durchdringenden Isolierung her, jedoch mit einem anderen Material. Diese Substanz, wenn sie auf Betonprodukte, Porenbeton, Beton oder Ziegel aufgetragen wird, ergibt eine kristalline Basis, um eine feste Basis zu füllen.

Flüssiges Glas ähnelt geschmolzenem Gummi oder Harz, und dieses halbflüssige Medium bildet eine wasserdichte Schicht. Nach dem Gießen des Fundaments und der groben Vorbereitung des Bodens verhindert diese viskose transparente Masse das Eindringen von Luft und feuchten Medien. Die Basis einer solchen Abdichtung ist Calcium-(Natrium-)Silikat unter Zusatz von Quarzsand und Soda. Die geschmolzene und erstarrte Masse wird zu Pulver gemahlen, das dann auf eine bestimmte Konsistenz verdünnt wird. Die Haupteigenschaften der viskosen Masse nach dem Aushärten:

  • wasserabweisend;
  • Antiseptikum;
  • chemisch neutral;
  • Feuer bekämpfen;
  • antistatisch;
  • hohe Haftung.

Die Lebensdauer einer solchen Abdichtung ist kurz, etwa 5 Jahre, die Silikatmasse neigt zur Selbstzerstörung. Je dicker die Isolierschicht ist, desto länger hält sie, insbesondere wenn sie mit Schutzlack bedeckt ist.

Sie sollten nicht viele Lösungen auf einmal machen – es findet eine schnelle Kristallisation statt. Nach einer halben Stunde greift er zu, und nichts kann geändert und hinzugefügt werden. Es ist ratsam, die Fähigkeiten zum Auftragen von flüssigen Baususpensionen zu haben, damit in einer halben Stunde, bis das flüssige Glas seine Eigenschaften verloren hat, ein erheblicher Bereich des Bodens bearbeitet werden kann. Für Neulinge in der Renovierung ist eine solche Hochgeschwindigkeitsbearbeitung schwierig. Je weniger die Lösung vorbereitet ist, desto einfacher ist sie zu handhaben. Aber diese Abdichtung hat Vorteile – die Fähigkeit, bei hoher Luftfeuchtigkeit zu arbeiten, in Risse oder Löcher einzudringen, die mit anderen Materialien behandelt wurden.

Experten haben gelernt, anderen Lösungen eine flüssige Silikatmischung zuzusetzen, um neue Eigenschaften zu erhalten. Zum Beispiel wird oft flüssiges Glas in eine Zementlösung im Verhältnis 10: 1 gegossen. Hier ist es wichtig, das Verhältnis nicht zu brechen, denn wenn die Proportionen verletzt werden (in Richtung Erhöhung des Flüssigglases), “überspielt” die Mischung sofort. Aber diese Eigenschaft kann genutzt werden, um plötzlich entstandene Risse oder Risse im Fundament und Boden des Bades schnell zu füllen..

Achtung: Bei Überschreitung der Baustoffanteile kann eine übermäßige Kristallisation die Nähte und Fugen von Flächen aufbrechen. Die Kristallstruktur ist auch anfällig für Rissbildung bei scharfen Stößen oder anderen mechanischen Belastungen..

Wird das gebrauchsfertige Flüssigglas aus einem luftdichten Behälter aufbewahrt, verliert es auch bei extremen Temperaturen nicht an Eigenschaften. Die Lösung durchdringt zuerst alle Risse, danach können Sie den ausgefallenen Bereichen etwas mehr hinzufügen. Wenn das flüssige Glas trocknet (aushärtet), ist es nach etwa einer halben Stunde Zeit, die nächste Isolierschicht aufzutragen.

Um die Haftung der Lösung am Estrich zu erhöhen, ist es besser, die gereinigte Fläche abzusaugen. Bei Zweifeln an der Unversehrtheit der Abdeckung ist es besser, die Oberfläche zusätzlich mit einem Spachtel und einer harten Bürste zu reinigen, um instabile Partikel zu entfernen. Danach wird das vorbereitete Flüssigglas in einer kleinen Schicht mit einem Pinsel oder einer Rolle aufgetragen und nach der Kristallisation wird der Vorgang wiederholt.

Spezialisten bringen Flüssigglasabdichtungen in gleichmäßigen Streifen beispielsweise parallel zu einer türfernen Wand auf. Auf einer kleinen Fläche des Bodens können Sie die Lösung portionsweise gießen und mit einem breiten Spatel oder einem anderen Werkzeug über die Oberfläche verteilen. Bequem mit einem breiten, langstieligen Farbspachtel oder einer Stachelwalzendüse zu arbeiten.

Wichtig: Bei der Anwendung können sich Luftblasen in der Lösung bilden, die beseitigt werden müssen.

Die fertige Dämmschicht wird mindestens 3-5 mm entfernt. Da das Material transparent ist, ist es wichtig, die „kahlen“ Stellen nicht zu übersehen. Nach vollständiger Kristallisation wird die fertige Oberfläche mit einer Schutzschicht aus Polyurethan- oder Acryllack überzogen.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Systeme “warmer Boden” im Bad gelegt werden, die besser Spezialisten anvertraut werden sollten. Alle Arbeiten zur Anordnung einer hochwertigen Abdichtung können jedoch unabhängig durchgeführt werden. Bei allen Arten von Abdichtungen sind die Sicherheitsvorkehrungen zu beachten – in Schutzkleidung arbeiten, den Raum gut lüften.

About the author