So isolieren Sie eine Garage mit Schaum

Eine warme Garage ist Voraussetzung für eine gute “Gesundheit” Ihres Autos. Plötzliche Temperaturänderungen können zu Kondenswasserbildung führen, den Korrosionsschutz des Metalls durchbrechen und das Auto erheblich beschädigen. Es ist nur möglich, eine optimale Leistung zu erzielen, wenn Sie die Garage isolieren und über eine Heizung nachdenken. Die Erhaltung der Wärme schafft komfortable Bedingungen für die Lagerung und Reparatur eines Autos und hilft auch, Geld zu sparen, das zum Heizen des Autos erforderlich ist. Lassen Sie uns heute über Garagen und den Schaum sprechen, der verwendet wird, um sie zu isolieren..

Inhalt:

Optimale klimatische Bedingungen

Mit dem Herannahen des kalten Wetters erinnert sich jeder Autobesitzer daran, dass die Tore in einer unbeheizten Garage im Winter mit dicken Reifschichten bedeckt sind, die sich allmählich in Eis verwandeln, was dem Autoliebhaber viele Unannehmlichkeiten bereitet. Wie für jedes Gebäude wurden für Garagen Standards entwickelt, die die optimalen Bedingungen bestimmen, die für eine sorgfältige Lagerung des Autos erforderlich sind..

Die optimale Temperatur im Unterstand im Winter sollte plus 5 Grad Celsius betragen. Der Zustrom von Frischluft durch eine ausgestattete Lüftung in der Garage für ein Auto sollte 180 Kubikmeter pro Stunde erreichen.

Es kann ein Missverständnis sein, dass die Garagenisolierung zum Selbermachen ignoriert werden kann. Es lohnt sich jedoch, solche Missverständnisse auszuräumen. Der Grund für eine so niedrige optimale Temperatur im Winter ist folgender: Wenn sich die Garage unter “Gewächshausbedingungen” mit einer Temperatur von mehr als + 18 Grad befindet, wird das Auto mit “Schweiß” bedeckt, wenn es vom Straße – eine kältere Umgebung. Kondensation verursacht Rost.

Es lohnt sich, sich an die Belüftung zu erinnern. Aus Unerfahrenheit versuchen einige Autofahrer, die Isolierung der Garage durch Lüftungslöcher zu organisieren, indem sie diese einfach abdichten. Dies ist grundsätzlich falsch. Die Belüftung kann die Aufrechterhaltung des erforderlichen Mikroklimas in der Garage gewährleisten, hilft dabei, die Luft im Unterstand von Kohlenmonoxid zu reinigen und verhindert, dass das Auto feucht wird.

Voraussetzungen für die Isolierung einer Garage

Durch die Wärmedämmung der Garage kann das Auto die kalte Jahreszeit gelassen „überstehen“. Bevor Sie die Garage isolieren, sollten Sie sich daran erinnern, wie die Wärmebewegung im Raum erfolgt:

  • Konvektion – die Bewegung warmer Luft, mit deren Hilfe die Garage beheizt wird;
  • Wärmeleitung ist ein Prozess, bei dem Wärme von wärmeren Bereichen eines Unterstands auf weniger erhitzte Objekte übertragen wird;
  • Wärmestrahlung – ein Verfahren zur Wärmeabstrahlung ohne Luftbewegung.

Die effektivste Dämmung wird heute als Kombination aus klassischer Dämmung (verhindert Wärmeleitung und Konvektion) und reflektierend (lässt keine Wärmestrahlung zu) anerkannt. Solche schwerwiegenden Maßnahmen sollten jedoch nur ergriffen werden, wenn die Garage Teil eines Wohngebäudes ist. Und wenn der Unterstand nur ein separates Gebäude ist, ist die Anordnung einer so leistungsstarken Wärmesperre nicht erforderlich..

Vorteile von Styropor

Die Isolierung der Garage ist eine “Minutensache”, und außerdem ist es ein Cent. Die meisten Autobesitzer entscheiden sich dafür, die Garage mit Polystyrolschaum zu isolieren, Decke, Wände, Dach, Tore und alle umschließenden Strukturen mit Platten zu verkleiden. Um mehr Effizienz zu erzielen, ist es üblich, Schaumstoffblöcke zu verwenden, die als verlorene Schalung dienen..

Warum entscheiden sich Entwickler für Polystyrol? Dieses Material ist der beliebteste Vertreter der Polymergruppe der wärmedämmenden Stoffe. Es ist wasserdicht, seine Eigenschaften ähneln denen von Mineralwolle und übertreffen diese in einigen Möglichkeiten. Geringes Gewicht und niedrige Kosten machen das Isolieren einer Garage mit Schaumkunststoff für den Normalbürger einfach, ohne dass zusätzliche Spezialisten hinzugezogen werden müssen.

Die Verwendung einer ungeschützten Schaumschicht in einem Autounterstand wird hinsichtlich der Brandeigenschaften als unvorsichtig angesehen. Es lohnt sich, Dämmstoffmarken zu wählen, die flammhemmende Zusätze enthalten, die dem Material dämpfende Eigenschaften verleihen. Die wasserabweisenden Eigenschaften von Schaumstoff für die Garagendämmung sind von großer Bedeutung, da in diesem Gebäude eine hohe Luftfeuchtigkeit möglich ist..

Der Wirkungsgrad dieser Dämmung im Vergleich zu Mineralwolle beträgt 50 %. Foam 25 Dichte mit einer Dicke von 5 Zentimetern ersetzt 50 Zentimeter Mauerwerk vollständig. Beim Isolieren einer Garage mit Schaum ist ein guter Brandschutz und eine zuverlässige Belüftung erforderlich, die vor Korrosion schützen kann.

Schaumarten

Entwickler von verbesserten Heizgeräten haben in letzter Zeit versucht, die “Autorität” des traditionellen Schaums zu diskreditieren. Aber bevor Sie die Garage mit Schaum isolieren und in die technologischen Nuancen eintauchen, lohnt es sich, sich mit den Sorten solcher Materialien zu befassen, denn der Name “Schaum” bezieht sich auf eine ziemlich breite Palette von Wärmeisolatoren. Der Hauptunterschied zwischen ihnen liegt in der Kategorie der Polymere, die ihr Hauptbestandteil sind..

Expandiertes Polystyrol

Expandiertes Polystyrol ist die beliebteste Art von Schaum, der für die Innen- und Außendämmung von Gebäuden, einschließlich Garagen, verwendet wird. Es wird auf Basis von Emulsionspolystyrol Typ B hergestellt, dem ein Treibmittel zugesetzt wird. Je nach Art des Polymers (Suspension oder Pulver) und Herstellungsverfahren wird zwischen extrudiertem, nicht extrudiertem und extrudiertem Polystyrolschaum unterschieden..

Da expandiertes Polystyrol zur Gruppe der brennbaren Materialien gehört, sollten Sie sich bei der Isolierung einer Garage zunächst für das feuerbeständige Material PSB-S interessieren. Durch das Vorhandensein eines Flammschutzmittels unterstützt es die Verbrennung nicht, raucht nicht und gibt keine Schadstoffe in die Atmosphäre ab.

Die Liste der nützlichen Eigenschaften lautet wie folgt: hohe Wasser- und Dampfdurchlässigkeit, geringe Wärmeleitfähigkeit, gute Schalldämmeigenschaften, einfache Verarbeitung, erschwinglicher Preis, wird nicht von Pilzen angegriffen und dient nicht als Nährboden für Insekten, hält perfekt stand alle chemischen Angriffe, außer Ölprodukten, Alkoholen und organischen Lösungsmitteln.

Es lohnt sich, die spannendste Frage nach der Schädlichkeit von expandiertem Polystyrol zu lösen. Als Hauptargument dafür wird Reststyrol angesehen, von dem ein geringer Anteil im Material zurückbleibt. Dies ist eine giftige Substanz, die einer Person keine Gesundheit verleiht. Die Verantwortung liegt jedoch im guten Glauben des Herstellers..

Penoizol

Penoizol ist ein Vertreter einer neuen Generation dieser Baustoffgruppe und wird oft als Flüssigschaum bezeichnet. Es wird auf Basis von Phosphorsäure, Carbamid und VPS-G-Harz hergestellt. Im Gegensatz zu Fabrikbriketts aus herkömmlichem Schaumkunststoff ist es üblich, die Schaumisolierung direkt auf der Baustelle herzustellen..

Die Mischung wird mit Hilfe spezieller Schaumgeneratoren aufgeschlagen und bildet einen schnell erstarrenden weißen Schaum. Hohlräume in mehrschichtigen Wänden und technologische Lücken im Gebäude werden mit Penoizol gefüllt. Auf Wunsch können Briketts in beliebiger Form hergestellt werden, um die Garage zu isolieren, indem eine Masse in den Rohling gegossen wird.

Die Isolierung der Wände eines Autounterstands mit Flüssigschaum ermöglicht es Ihnen, die höchste Hitzebeständigkeit der Struktur zu erreichen. Der Wärmeleitfähigkeitsindex von Penoizol ist im Vergleich zu seinen “Brüdern” am niedrigsten. Die garantierte Nutzungsdauer von Penoizol beträgt etwa 40 Jahre, kann jedoch nach vorläufigen Berechnungen 100-120 Jahre aushalten.

Penoizol unterstützt die Verbrennung nicht, ist umweltfreundlich, eignet sich nicht für chemische und biologische “Angriffe”, hinterlässt während des Gebrauchs keinen Abfall (Sie können auch gefrorene Krümel verwenden, um Risse zu füllen). Der Hauptvorteil von Penoizol ist seine optimale Dampfdurchlässigkeit, sodass Sie sich keine Sorgen um das Mikroklima in der Garage machen müssen.

Zu den Nachteilen einer solchen Garagenisolierung mit Flüssigschaum sind die Kosten für den Betrieb von Spezialgeräten zu erwähnen, um das genaue Rezept zu erfüllen und die Arbeitsmasse zu kneten. Für den Eigenbau belastet diese Tatsache das Budget sehr stark. Darüber hinaus wurde aufgrund der Massenproduktion von “handwerklichem” Penoizol das Vertrauen in dieses Material etwas untergraben..

Polyurethanschaum

Polyurethanschaum ist eine weitere Schaumart, die zur Kategorie “Flüssigkeit” gehört. Diese Art von Schaum hat im Gegensatz zu Penoizol eine ausgezeichnete Haftung auf allen Oberflächen. Es besteht zu 97% aus „Luft“, die in zahlreichen Poren und Hohlräumen eingeschlossen ist. Polyurethanschaum entsteht durch eine chemische Reaktion eines Polyols und eines Isocenats, bei der sich geschlossene „Kristalle“ bilden, die mit Gas gefüllt sind.

Es ist üblich, Polyurethanschaum durch Sprühen auf die Wände der Garage aufzutragen, die gebildete Kruste härtet innerhalb von 2 Stunden aus. Diese Methode wird hauptsächlich für die Innendämmung verwendet, da sie zu einer Verringerung des Verlusts an nutzbarer Garagenfläche führt. Es handelt sich um eine nahtlose Wärmedämmung, die 70 Jahre lang störungsfrei arbeiten kann..

Polyurethanschaum ist ein hartes und widerstandsfähiges Material gegen mechanische Beschädigungen. Dies ist eine feuerfeste, aus ökologischer Sicht saubere Isolierung, die keine Giftstoffe abgibt und in einem harten Temperaturbereich arbeitet. Die Eigenschaften von Polyurethanschaum ähneln der Schaumisolierung, aber aufgrund seiner “Klebrigkeit” wird dieser Schaum aktiv für die Innen- und Außenisolierung der Garage verwendet. Der Nachteil eines solchen Materials besteht darin, dass es mit speziellen Geräten auf die Oberfläche aufgetragen wird..

Schaumstoffisolierung außen

Für eine Garage nach Bauordnung ist eine Außenwanddämmung mit Schaumstoff eine ideale Option. Mit dieser Ausrichtung ist es möglich, im Winter einen Kontakt zwischen Kälte und Wärme zu vermeiden, der das Auftreten von Feuchtigkeit an der Verbindung der Oberfläche mit dem wärmedämmenden Material provoziert. Um diesen Effekt bei der Innendämmung von Garagenwänden mit Schaumkunststoff zu beseitigen, ist eine kontinuierlich arbeitende Zwangsbelüftung des Raumes erforderlich..

Vorbereitung der Arbeitsfläche

Die Dämmung von Ziegelwänden mit Schaum schützt sie vor Verwitterung der Nähte und “Alterung”. Eine monolithische oder vorgefertigte “Box” aus Beton profitiert nur von einer solchen Verkleidung, da ihre Standarddicke die Mindestanforderungen an die Wärme- und Schalldämmung des Raumes nicht erfüllt.

Reinigen Sie die Wände vor Schmutz, Staub und Schießpulver. Vor allem lohnt es sich, auf ihre “Schwachstellen” zu achten: alter Putz, der auf einem “ehrlichen” Wort gehalten wird. Die Basis für den Schaum muss stark und sauber sein, dann bringt die Isolierung der Garage während der gesamten Nutzungsdauer keine Probleme. Zur Reinigung verwenden Sie am besten eine synthetische Flusenbürste. Reparieren Sie tiefe Risse, indem Sie sie mit Gips versiegeln.

Befestigung des Schaums an der Wand

Für die Dämmung von Beton- und Ziegelwänden lohnt es sich, einen 10-Zentimeter-Schaumstoff mit 25 Dichte zu verwenden. Um die Platten zu installieren, bedecken Sie die Oberfläche nacheinander mit zwei Schichten wärmeisolierendem Material, das eine Dicke von 5 Zentimetern hat, wobei die Quer- und Längsnähte des Mauerwerks obligatorisch behandelt werden. Für technische Räumlichkeiten, einschließlich Garagen, ist es jedoch zulässig, eine vereinfachte Methode zu verwenden, bei der auf eine Schicht Wärmeisolator 5 Zentimeter verzichtet wird.

Die Hauptsache ist, sich an die Technologie der korrekten Installation von Arbeitselementen zu halten. Die Oberfläche der Wände wird normalerweise grundiert, um die Haftung mit Leim zu verbessern. Es wird im “Blot”-Verfahren auf die Platte aufgetragen und fest an die Oberfläche gepresst. Manchmal tragen Handwerker die Lösung mit einer Zahnkelle auf die Oberfläche der Schaumstoffplatte auf, um die Möglichkeit kleinster Lücken zwischen der Oberfläche und der Platte zu beseitigen..

Bei der Installation des Schaums ist es notwendig, die Platten fest zusammenzudrücken und in einem Schachbrettmuster zu verlegen. Sie müssen die Wand von unten nach oben abdecken. Legen Sie die erste Reihe auf eine Starterleiste, die mit Dübeln an der Oberfläche verankert ist. Jedes Element des Mauerwerks zusätzlich mit mindestens drei Kunststoffdübeln sichern. Es ist üblich, sie nach dem endgültigen Erstarren des Leims zu installieren..

Abschlussarbeiten

Es wird empfohlen, die Oberfläche des Schaums mit einer 3-5 mm dicken Leimschicht zu bedecken, die für die Installation des Netzes vorgesehen ist. Die Zusammensetzung des Klebers unterscheidet sich von der Lösung, die zur Befestigung der Platten an der Wand dient. Dann muss das Netzgewebe darin “ertränkt” werden, das vollständig mit Klebstoff bedeckt sein sollte..

Zum Verputzen der Wandfläche können Sie einen einfachen oder dekorativen Fassadenputz verwenden. Danach muss die Oberfläche zusätzlich mit Fassadenfarbe geschützt werden..

Isolierung der Garage von innen

Es ist üblich, diese Methode der Garagendämmung nur als letztes Mittel zu verwenden, da die Innendämmung von Wänden mit Hilfe von Styropor teilweise mit dem Verlust an Nutzfläche verbunden ist. Bestimmte Risiken bestehen auch in der Bildung von Feuchtigkeit an der Verbindung von Oberfläche und Wärmeisolator. Darunter leidet Polyfoam wenig, reduziert seine eigenen Wärmedämmeigenschaften nur geringfügig. Aber der Bau der Garage nimmt den ganzen “Schlag”.

Die Zwangsbeatmung sichert einen solchen Ereignisausgang ab. Während der Heizperiode sollten Sie kein “Bad” in der Garage veranstalten, sondern Sie müssen sich an das von uns oben empfohlene Temperaturregime halten. Es ist üblich, Garagenwände von innen mit Schaumkunststoff zu isolieren, wie bei dem oben beschriebenen Verfahren der Außenverkleidung. Für die Arbeit ist es üblich, ein selbstverlöschendes PSB-S-35 zu verwenden, das die Verbrennung nicht unterstützt..

Isolierung des Garagendaches

Denken Sie immer daran, dass Sie nicht in der Lage sein werden, das optimale Temperaturregime zu erreichen, wenn Sie einige Garagenflächen unisoliert lassen. Daher sollten Sie immer darüber nachdenken, wie Sie Decke und Dach der Garage isolieren. Bei Vorhandensein eines Sparrensystems und einer festen Kiste muss die Isolierung darunter befestigt und die Abdichtung darauf gelegt werden. Bei entladener Kiste die Dämmung zwischen die Sparren legen und dann eine Abdichtungsfolie verwenden.

Eine zuverlässige Isolierung des Garagendaches wird erreicht, wenn das Isolierungsschema wie folgt ist: Hydrobarriere – wärmeisolierendes Material – Dampfbremse. Betrachten Sie einige der Nuancen der Verwendung einer wasserdichten Folie. Bei Verwendung einer Dachfolie mit geringer Dampfdurchlässigkeit darf kein Kontakt mit der Dämmung bestehen. Bei hoher Dampfdurchlässigkeit ist der Kontakt mit dem Schaum nicht verboten..

Wenn Sie die Decke in einer Garage mit Schaumstoff isolieren, müssen Sie keine Löcher für die Stangen bohren, Sie können nur Kleber verwenden. Werden Stahlbetonplatten als Decke und Dach verwendet, empfiehlt es sich, auch die Dachaußenseite zu dämmen. Für solche Zwecke eignet sich Schaum, auf dem ein Putzestrich hergestellt werden muss. Es ist gut, zwischen Putz und Schaum eine Abdichtungsschicht zu legen, für die die Dachfolie und das Dachmaterial geeignet sind.

Isolierung von Garagentoren

Auch Garagenmetalltore im klassischen Design unterliegen einer Isolierung. Es ist üblich, die Kiste von innen daran zu befestigen, dann müssen alle darin befindlichen Lücken mit Schaum gefüllt werden. Aus Sicht der Energieeffizienz ist es gut, ein Tor in einem Garagentor zu haben, um das Tor nicht unnötig weit zu öffnen..

Für eine hochwertige Isolierung wird jedoch empfohlen, den unkontrollierten Kaltluftstrom in den Raum durch die an der Verbindungsstelle des Tors gebildeten Lücken auszuschließen. Daher sollten keine Luftspalte vorhanden sein. Bestehende Fugen sollten mit selbstklebendem Klebeband behandelt werden, das stark hydrophob ist. Sie können Gummidichtungen nehmen, um Zugluft zu vermeiden.

Nach dem Anbringen der Drehbank und dem Verlegen des Schaums müssen Sie mit dem Erstellen einer Abschlussschicht beginnen. Um den Toren ein ästhetisches Aussehen zu verleihen, können sie mit Schindeln oder einem anderen Material verkleidet werden. Denken Sie daran, dass Sie für die gesamte Abdichtung eine gute Belüftung in der Garage benötigen..

Wird überschüssige Feuchtigkeit nicht an die Atmosphäre abgegeben, kann die Luftfeuchtigkeit einen kritischen Wert erreichen, es entsteht ein ungesundes Mikroklima, Korrosion tritt auf und ungeplante Reparaturen an der Karosserie werden ahnen. Die Luftzirkulation ist hier von großer Bedeutung. Organisieren Sie den Zufluss mit bodenmontierten Abläufen und den Abfluss mit Deckenventilen mit Vogel-, Nagetier- und Insektenschutz.

Die Isolierung der Garage mit Schaum schützt Ihr Auto vor vorzeitigem Verschleiß und Korrosion und bietet bei Bedarf die Möglichkeit, in der kalten Jahreszeit seine technische Inspektion oder Selbstreparatur durchzuführen.

About the author