Umwälzpumpe in die Heizungsanlage einbauen

Um die Leistung des Heizsystems zu verbessern, wird eine Umwälzpumpe installiert. Mit seiner Hilfe zirkuliert das Kühlmittel gleichmäßig im System und verteilt die Wärme in allen Räumen gleich. Wir werden uns überlegen, wie man eine Umwälzpumpe weiter an das Heizsystem anschließt..

Inhaltsverzeichnis:

Funktionsmerkmale zirkulierender Sedimente für Heizungsanlagen

Besitzer eines autonomen Heizsystems stehen häufig vor dem Problem einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung in verschiedenen Räumen. Räume in der Nähe des Kessels zeichnen sich durch hohe Lufttemperaturen aus, entfernte Räume durch niedrige Temperaturen..

Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie die folgenden Optionen verwenden:

  • Rohre erweitern und das gesamte System neu planen;
  • Verwenden Sie eine Umwälzpumpe, die hilft, den Wärmeträger im Heizsystem zu verteilen.

Für die zweite Methode muss der geringste physische und materielle Aufwand aufgewendet werden. Durch den Anschluss einer Umwälzpumpe an das Heizsystem können Sie Folgendes erreichen:

  • gleichmäßige Wärmeverteilung im System;
  • Luftansammlungen beseitigen und das Kühlmittel effizient transportieren;
  • die Leistung des Heizsystems verbessern.

Das Heizsystem, das auf dem Transport des Kühlmittels basiert, erfordert Arbeiten, um Zirkulationseinrichtungen zu installieren. Mit diesem Gerät können Sie einen Wärmeträger in einem Heizsystem mit geschlossenem Kreislauf zwangsweise transportieren.

In Bezug auf Konstruktionsmerkmale werden Umwälzpumpen in der Regel in zwei Gruppen eingeteilt:

  • Nassrotorausrüstung;
  • Trockenrotorausrüstung.

Die erste Option zeichnet sich durch das Vorhandensein eines Rotors und eines Laufrads aus, das sich in einer Wärmeträgerflüssigkeit dreht. Zwischen den Elementen in Form eines Rotors und eines Stators befindet sich ein Glas, für dessen Herstellung am häufigsten Edelstahl verwendet wird. Darüber hinaus zeichnet sich der Rotor durch das Vorhandensein einer Welle aus – aus Metall oder Keramik..

Die Flüssigkeit, die sich durch das System bewegt, ist für die Schmierung der Teile und die Kühlung des Motors verantwortlich. Diese Pumpe hat einen Wirkungsgrad von fünfzig Prozent..

Fortgeschrittenere Modelle solcher Pumpen haben ein modulares Prinzip. Die Gruppierung der Blöcke erfolgt in Abhängigkeit von der Pumpengröße und der erforderlichen Flüssigkeitszufuhr. Um dieses Gerät zu reparieren, reicht es also aus, nur bestimmte Teile davon zu ersetzen..

Darüber hinaus zeichnet sich dieser Pumpentyp durch das Vorhandensein eines Laufrads aus, das sowohl radiale als auch axiale Merkmale aufweist. Einer der Hauptvorteile solcher Sedimente ist die Selbstentfernung von überschüssiger Luft, die im System vorhanden ist..

Zum Pumpen großer Flüssigkeitsmengen in öffentlichen oder industriellen Umgebungen wird die Verwendung von zirkulierenden Sedimenten vom Typ Trockenläufer empfohlen..

Das Funktionsprinzip solcher Geräte besteht darin, dass das Kühlmittel während des Betriebs in keiner Weise mit der Oberfläche des Rotors in Kontakt kommt. Außerdem befindet sich im Bereich zwischen der Konstruktion des Elektromotors und dem Hauptteil des Stollens eine Enddichtung. Zwischen den Pumpenteilen bildet sich ein dünner Wasserfilm, der die Ausrüstung während der Rotation des Rotors abdichten kann.

Für die Herstellung von Ringen wird eine agglomerierte Kohlensorte verwendet. Wenn sie unter hohen Betriebsbelastungen arbeiten müssen, verwenden sie Keramik oder Edelstahl als Unterlage..

Hinsichtlich der Auslegungsmerkmale werden zwei Arten von Sedimenten unterschieden. Der erste von ihnen arbeitet in einer trockenen Umgebung und hat eine Flanschverbindung, und der zweite zeichnet sich durch das Vorhandensein einer Muffenverbindung aus. Bei Vorhandensein von zwei Düsen an einem Pumpenfragment wird dies als Direktfluss bezeichnet, ihre Installation erfolgt direkt im Rohr.

Umwälzpumpe für Heizungsanlagen – Kennlinien und Auswahlmerkmale

Die Auswahl einer Umwälzpumpe ist ein wichtiger Prozess, der von seinem Auftragnehmer ein hohes Maß an Verantwortung erfordert. Das im Heizsystem verwendete Sediment muss aus hochwertigen Materialien bestehen, da es der Temperatur des Kühlmittels, die mehr als hundert Grad erreicht, problemlos standhalten muss..

Außerdem sollten Sie auf folgende Eigenschaften des Gerätes achten:

  • der Wert des Arbeitskopfes wird in Metern bestimmt;
  • Arbeitsdurchfluss.

Bei der Auswahl eines Sediments sollten Sie seine Leistung mit dem Raum und dem Heizsystem vergleichen, in dem es installiert wird. Bestimmen Sie dazu zunächst die Wärme, die zum Heizen des gesamten Hauses benötigt wird..

Um diesen Indikator zu berechnen, sollte die Fläche der beheizten Räumlichkeiten mit 100 W Wärme multipliziert werden, wenn die Berechnungen in einem Wohngebäude durchgeführt werden, und mit 70 W, wenn in einer Wohnung. Mit einem verbesserten Wärmedämmsystem reduziert sich dieser Wert auf 50.

Um den vollständigen Transport der Wärmeträgerflüssigkeit im System durchzuführen, muss der Druck, der diese Aktionen ausführt, korrekt berechnet werden. Für diese Zwecke ist es notwendig, den Systempunkt zu bestimmen, der weit vom Startpunkt des Systems entfernt liegt, dh den Abschnitt des am weitesten entfernten Strahlers.

Zur Berechnung der Umwälzpumpe für die Heizungsanlage empfehlen wir folgende Formel:

K = (A + BxC) / bxs (m), wobei:

  • K ist die Gesamtlänge zwischen Punkten;
  • A – hydraulischer Widerstand;
  • B – Arbeitsflüssigkeit und ihre Dichte;
  • C – der Wert des Widerstands der Kanalisationsabschnitte;
  • b der Dichtewert ist;
  • s – Beschleunigungswert.

Jeder dieser Werte steht in den technischen Parametern der Umwälzpumpe.

Darüber hinaus ist der Hersteller der Umwälzpumpe ein wichtiger Faktor. Wir bieten Ihnen an, sich mit den beliebtesten Herstellern dieser Geräte vertraut zu machen, deren Produktbewertungen äußerst positiv sind..

1. Umwälzpumpe für Grundfos-Heizungsanlagen – Zu den Vorteilen dieser Pumpen zählen wir:

  • optimale Balance zwischen geringer Leistung und hoher Leistung;
  • sparsamer Stromverbrauch, der die Funktionsfähigkeit der Geräte gewährleistet;
  • die Fähigkeit, die erforderliche Temperatur während des autonomen Betriebs der Pumpe aufrechtzuerhalten;
  • das Vorhandensein spezieller Thermostate, die die Arbeit mit dem System vereinfachen;
  • Einfachheit des Designs erfordert keine besondere Erfahrung für die Installation und Wartung dieser Ausrüstung;
  • eine Vielzahl von Modellen in Bezug auf Design und technologische Fähigkeiten ermöglicht es Ihnen, Geräte auszuwählen, die für die individuellen Eigenschaften jedes Heizsystems geeignet sind.
  • die Kosten solcher Pumpen hängen direkt von ihren Konfigurationsmerkmalen ab;
  • hohe Praktikabilität und Zuverlässigkeit, was durch positive Bewertungen der meisten Käufer bestätigt wird.

2. Die Umwälzpumpe für Heizungsanlagen Wilo ist deutschen Ursprungs, die Pumpenausrüstung dieses Herstellers ist von hoher Qualität und weist auch positive technische Eigenschaften auf. Zu den Vorteilen dieser Ausrüstung zählen wir:

  • der Einbau einer Wilo-Umwälzpumpe kann die Effizienz der Heizungsanlage deutlich steigern und den Wärmeaustausch verbessern;
  • Heizkessel benötigen somit weniger Brennstoff, wodurch die Kosten für die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Heizung deutlich gesenkt werden;
  • Aufgrund des hohen Drucks sammeln sich keine Ablagerungen und Salze aller Art auf den Rohren an.

Installationsschema einer Umwälzpumpe in der Heizungsanlage

Installationsarbeiten zum Anschluss der Umwälzpumpe an das Heizungssystem sollten gemäß diesen Anforderungen durchgeführt werden:

1. Elemente in Form von Kugelhähnen sind auf beiden Seiten des ungefähren Installationsorts der Pumpausrüstung selbst installiert, die dazu beitragen, den Wasserfluss zu stoppen, wenn die Pumpe repariert oder ausgetauscht werden muss.

2. Das Filterventil hilft bei der mechanischen Wasserreinigung. Dadurch laufen die Pumpe und das System länger..

3.Das manuelle Ventil hilft, das Problem der Paroskopie zu lösen.

4. Achten Sie auch auf die Kennzeichnung der verbauten Geräte.

5. Die Tauchpumpe darf nur waagerecht eingebaut werden..

6. Stellen Sie sicher, dass die Anschlüsse in der richtigen Richtung sind.

7. Um Leckagen aller Art zu vermeiden, sollten Sie ein hochwertiges Dichtmittel verwenden..

8. Schließen Sie das Gerät nur an eine geerdete Stromversorgung an, dies schützt die Benutzer der Pumpe und das Gerät selbst vor Überspannungen..

So installieren Sie eine Umwälzpumpe in einer Heizungsanlage

Eine ernsthafte Einstellung zum Anschließen der Umwälzpumpe hilft, die meisten Probleme zu vermeiden, die während des Betriebs auftreten, darunter die häufigsten:

  • schneller Ausfall der Ausrüstung;
  • Nichteinhaltung der Pumpeninstallationstechnik;
  • falsche Anordnung der Klemmen;
  • fehlende Erdung;
  • obligatorische Entlüftung;
  • Versäumnis, Arbeiten zur Reinigung des Systems durchzuführen;

Der Einbau einer Umwälzpumpe in eine offene Heizungsanlage ist äußerst selten, da ihre Effizienz nicht immer gerechtfertigt ist.

Um Arbeiten zur Installation einer Umwälzpumpe in der Heizungsanlage durchzuführen, benötigen Sie:

  • amerikanische Frauen;
  • Bybas-Linie;
  • Rückschlagventil;
  • Filterventil;
  • alle Arten von Sanitärwerkzeugen.

Nach dem Kauf der Pumpe folgt das Installationsverfahren. Vor der Durchführung ist es unbedingt erforderlich, die Anweisungen zu lesen, die die wichtigsten einzelnen Momente der Installation dieses Geräts angeben..

Der Einbau der Umwälzpumpe in die Heizungsanlage erfolgt am Rücklauf des Wärmeträgers in der Nähe des Heizkessels. Dadurch ist es möglich, die Temperatur des durch das Gerät strömenden Wärmeträgers zu senken und dessen Lebensdauer deutlich zu erhöhen..

Trennen Sie vor der Installation der Pumpe den Kessel vom System und installieren Sie Sperrmechanismen, die die Bewegung des Kühlmittels blockieren. Als nächstes wird die Pumpe mit Gewindeanschlüssen installiert..

Bitte beachten Sie, dass die horizontale Anordnung der Umwälzpumpe die Geräuschentwicklung deutlich reduziert. Da seine vertikale Installation zu einer hohen Geräuschemission während des Betriebs beiträgt.

Darüber hinaus sollte ein Filter installiert werden, der das Wasser von schmutzigen Verunreinigungen befreit. Wenn Sie diese Regel vernachlässigen, fällt die Pumpe schnell aus. Beim Einbau einer Umwälzpumpe in ein geschlossenes Heizungssystem muss ein Rückschlagventil installiert werden, das den Wasserausfluss aus dem System verhindert, in einem offenen Heizungssystem ist die Installation eines Rückschlagventils optional.

Als nächstes wird ein Absperrventil montiert, das bei Bedarf eine Reparatur der Pumpe ermöglicht..

Merkmale des Anschlusses der Umwälzpumpe an das Heizsystem

Um die Pumpe an das System anzuschließen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Beim Einbau von Geräten in ein zuvor in Betrieb befindliches Heizsystem wird empfohlen, das Kühlmittel vollständig zu entfernen, indem es aus dem System abgelassen wird.

2. Wenn die Heizungsanlage über einen längeren Zeitraum in Betrieb war, empfiehlt es sich, sie durch Befüllen mit Flüssigkeit und Spülen der Anlage zu reinigen..

3. Als nächstes werden die Funktionskette und die Absperrventile montiert. Auf beiden Seiten der Pumpe sind Kugelhähne installiert. Mit ihrer Hilfe wird es möglich sein, die Pumpausrüstung zu demontieren, ohne das Kühlmittel abzulassen..

4. Im Bereich vor der Pumpe sollte ein Filter installiert werden, um das Eindringen mechanischer Verunreinigungen in die Pumpe zu begrenzen..

5. Das Vorhandensein eines Luftventils ermöglicht es bei Bedarf, das System von Luftansammlungen zu befreien.

6. Um Schäden am Arbeitsteil der Pumpe zu vermeiden, installieren Sie diese nur in horizontaler Position. In diesem Fall muss die Richtung der Klemmen nach oben gerichtet sein.

7. Um Gewindeverbindungen vor Feuchtigkeit zu schützen, empfiehlt es sich, diese mit einem Dichtmittel zu verarbeiten..

8. Starten Sie nach Abschluss aller Arbeiten das Kühlmittel in das System. Durch Öffnen der Zentralschraube entfernt das System außerdem überschüssige Luft.

About the author