Sommerküche zum Selbermachen auf dem Land: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Kochen von Speisen im Sommer ist ziemlich schwierig, da die Temperatur in der Küche mehrere Grad höher ist als in Innenräumen. Die Besitzer eines Privathauses oder Ferienhauses können dieses Problem leicht lösen, indem sie Sommerküchen einrichten. Das Kochen und Konservieren an der frischen Luft ist bequem und einfach. Sprechen wir über die Merkmale des Baus einer Sommerküche auf dem Land..

Inhaltsverzeichnis:

Sommerküche zum Selbermachen auf dem Land: Funktionsmerkmale und Typen

Die Sommerküche ist in erster Linie ein Ort zum Kochen, nicht nur im Sommer, sondern auch im Frühjahr und Herbst. Solche Räumlichkeiten sind besonders in kleinen Sommerhäusern relevant. Die Sommerküche ist eine Plattform mit darauf installiertem Backofen, Herd, Schränken und Möbeln. Frische Luft verbessert den Komfort bei der Verwendung von Kochplatten.

Eine Sommerküche ist kein obligatorisches Gebäude, jedoch bei beengten Verhältnissen auf dem Land notwendig. In Bezug auf die Materialien für den Bau des Gebäudes werden wir mehrere Sorten von Sommerküchen herausgreifen:

1. Konstruktionen aus Holz – Furnierschichtholz, Baumstämme oder Bretter. Zu den Vorteilen zählen: Umweltsicherheit, attraktives Aussehen, einfache Verarbeitung, erschwingliche Kosten. Holz muss jedoch vor der Installation mit antiseptischen Mitteln behandelt werden..

2. Einfache Metallrahmenstrukturen. Sie zeichnen sich durch einfache Installation und Demontage aus, leicht von Ort zu Ort zu transportieren.

3. Budget-Optionen für Sommerküchen mit einer Kombination verschiedener Materialien. Für den Bau einer solchen Küche wird alles verwendet, was zur Hand ist, das können Bretter und Metall und sogar Plastikflaschen sein.

4. Sommerküchen aus Ziegelsteinen – Sie zeichnen sich durch ein schickes Aussehen und hervorragende Brandschutzeigenschaften aus. Zu den Vorteilen zählen wir – hohe strukturelle Festigkeit, gute Schutzeigenschaften, lange Lebensdauer. Andererseits wird es viel Zeit, physische und materielle Anstrengungen kosten, eine gemauerte Sommerküche zu bauen..

Je nach Gestaltungsmerkmalen werden Sommerküchen in Räume unterteilt:

  • offener Typ;
  • geschlossener Typ.

Die erste Option hat die Form einer Plattform, auf der sich alle notwendigen Geräte und Möbel befinden. Manchmal werden solche Strukturen durch ein Dach zum Schutz vor Feuchtigkeit bei Regen ergänzt..

Die geschlossene Sommerküche hat Wände und gleicht einem vollwertigen, meist aber freistehenden Kochraum.

Sommerküche auf dem Land: einen Ort für den Bau wählen

Die Fläche für die Sommerküche kann unterschiedlichste Formen in Form eines Ovals, Kreises, Rechtecks, Quadrats oder Vielecks haben. Bevor Sie ein Projekt für eine Sommerküche erstellen, entscheiden Sie sich daher für den Standort..

Achten Sie auf diese Eigenschaften:

  • Entfernung vom Eingang des Hauses, Gartens, anderer Gebäude;
  • das Vorhandensein von Sonnenlicht auf dem Gelände ist es möglich, eine Küche im Garten zu bauen, aber versuchen Sie, einen Ort zu wählen, an dem mindestens die Hälfte der Küche von den Sonnenstrahlen erwärmt wird.
  • Wählen Sie einen Bereich mit geringer Windlast, da sonst bei starkem Wind Müll in das Essen gelangt.

Um das Relief des Gebiets zu untersuchen, bestimmen Sie außerdem das Vorkommen von Grundwasser, das Vorhandensein von Vegetation, die Entfernung zu Nachbarn und andere individuelle Faktoren..

Wählen Sie einen Ort, der für die Versorgung mit Kommunikationssystemen geeignet ist. Schließlich muss die Küche Strom und Wasser haben. Es wird nicht empfohlen, eine Küche neben einer Toilette, einem Haushof oder einer Kompostgrube zu bauen.

Sommerküche zum Selbermachen auf dem Land Foto:

Im Folgenden wird der Prozess der Erstellung eines Sommerküchenprojekts beschrieben. Es gibt die Größe, Form des Gebäudes, die Art der Materialien, aus denen das Gebäude gebaut wird, das Fundament, das Material für die Fertigstellung des Daches usw. Je nach Projekt wird die Menge der Arbeitsmaterialien berechnet und deren Kauf getätigt. Stellen Sie außerdem sicher, dass sich das Design der Küche in den Gesamtstil des Hauses und des Äußeren als Ganzes einfügt. Die Sommerküche muss im Einklang mit der Umgebung stehen. Wir empfehlen, es aus den gleichen Materialien wie das Haupthaus zu bauen..

Im Folgenden wird der Prozess der Auswahl eines Fundaments für ein Gebäude beschrieben. Seine Art wird abhängig vom Gewicht der Struktur bestimmt. Die beste Option ist der Bau eines flachen Streifenfundaments.

Die Möglichkeit, ein Plattenfundament zu erstellen, ist zwar über die gesamte Oberfläche des Bauwerks möglich. Diese Option erfordert große Materialinvestitionen, weist jedoch bessere Leistungsmerkmale auf..

Bei stark hebendem Boden auf der Baustelle empfehlen wir, auf einem Schraubfundament zu bleiben. Für den Bau reicht es aus, spezielle Pfähle zu kaufen, und der Arbeitsprozess dauert nicht länger als einen Tag..

Sommerküchenbautechnik auf dem Land

Wir bieten die Möglichkeit, eine Sommerküche mit einem Ziegelsockel und einem Holzrahmen zu bauen. Sie sollten mit der Arbeit vom Fundament aus beginnen, da der obere Teil der Küche aus Holz sein wird und die Struktur kein beeindruckendes Gewicht hat, reicht ein flaches Streifenfundament.

Bereiten Sie die Baustelle im Voraus für die Arbeit vor, entfernen Sie alle Ablagerungen und Vegetation, ebnen Sie die Oberfläche. Markieren Sie anschließend mit Heringen und einem Seil die Installation der Tragkonstruktionen.

Bauen Sie eine Grube, deren Tiefe durch das Gewicht der Sommerküche und die Art des Bodens auf dem Gelände bestimmt wird. Meistens wird ein flaches Streifenfundament in einer Tiefe von etwa 20-40 cm . gelegt.

Legen Sie nach dem Ausheben eines Grabens ein Kissen auf den Boden der Ausgrabung, zuerst aus Sand und dann aus Schutt. Vergessen Sie nicht die Abdichtung in Form von Dachpappe. Anschließend erfolgt der Einbau der Schalung und ggf. Einbau der Bewehrung.

Bereiten Sie dann einen hochwertigen Betonmörtel vor und gießen Sie ihn in den zuvor mit Schalung versehenen Graben. Vergessen Sie nicht, Beton mit einem speziellen Vibrator oder improvisierten Mitteln zu verdichten. Dadurch verbessert sich die Qualität der Lösung und es entstehen keine Luftporen im Fundament. Die Trocknungszeit der Foundation beträgt mindestens 14 Tage, erst nach deren Ablauf wird an der Sommerküche weitergearbeitet. Wir empfehlen, das Fundament mit einer Folie abzudecken, um das Eindringen von Feuchtigkeit bei Regen zu vermeiden.

Wenn die Zeit begrenzt ist, wählen Sie die Option Pfahlgründung. Es gibt spezielle Bohrpfähle, deren Installation schnell genug erfolgt. Zunächst werden Berechnungen durchgeführt, um die Länge der Pfähle und deren Durchmesser zu bestimmen, und dann werden die Strukturen im Boden montiert. Für diese Zwecke sind keine speziellen Geräte oder Werkzeuge erforderlich. Zwei Personen reichen. Ein solches Fundament muss im Vergleich zu einem konkreten nicht verteidigt werden, und die Arbeiten am Bau einer Sommerküche werden unmittelbar nach dem Bau fortgesetzt..

Es folgt der Prozess der Schaffung eines Spielplatzes in der Sommerküche. Darauf werden ein Herd, Möbel und andere Küchenutensilien installiert. Die Hauptanforderungen an den Standort sind seine Ebenheit, Festigkeit und Konstruktion auf einem kleinen Hügel.

Wählen Sie feuerfeste Materialien für Ihre Baustelle – Beton, Pflaster oder Keramikfliesen. Nachdem das Fundament vollständig getrocknet ist, rüsten Sie die Grube mit einer Tiefe von etwa zwanzig Zentimetern aus. Gießen Sie Sand in die Grube, verdichten Sie ihn gut und benetzen Sie ihn mit Wasser. Versuchen Sie, eine maximale Sandverdichtung zu erreichen.

Wenn Sie Pflastersteine ​​gewählt haben, um einen ebenen Untergrund zu schaffen, legen Sie diese direkt auf Ihr Sandkissen. Beachten Sie, dass die Fliesen mindestens 5 cm über den Boden ragen und abstoßen, um ein Sandkissen zu bilden. Es ist möglich, einen dekorativen Stein auf der Baustelle zu installieren, in diesem Fall empfehlen wir die Verwendung eines Zementmörtels.

Sommerküche im Landfoto:

Der nächste Schritt ist der Bau eines hochwertigen Blindbereichs. Dieses Element schützt das Fundament und den Sommerbereich vor Feuchtigkeit. Richten Sie ein Entwässerungssystem in der Nähe des Blindbereichs ein. Darüber hinaus erhöht der Blindbereich die dekorative Wirkung der Struktur und rahmt sie ein.

Es folgt der Prozess des Verlegens der Wände. Beacons sind vorinstalliert, um eine flache Struktur zu erhalten. Bereiten Sie den Mörtel vor, vorzugsweise mit einem Betonmischer. Dieses Gerät erhöht die Qualität der resultierenden Lösung und reduziert den Zeitaufwand für die Herstellung. Einen halben Ziegelstein mit obligatorischer Verstärkung einlegen. Es folgt der Vorgang des Fügens und Wischens des Materials. Warten Sie ein paar Tage, bis der Mörtel ausgehärtet ist.

Im Folgenden wird der Prozess der Installation eines Rahmens aus Holz beschrieben. Bitte beachten Sie, dass Holz vor Arbeitsbeginn mit speziellen antiseptischen und feuerfesten Mitteln behandelt wird. Der obere Teil der Sommerküche besteht aus vertikalen Säulen, an deren Umfang ein Holz oder Balken befestigt sind. Machen Sie eine hochwertige Bindung von Strukturen, um die Festigkeit der Wände zu verbessern. Verfolgen Sie die Ebenheit der Installation der Balken anhand einer Gebäudeebene.

Baue eine Sommerküche auf dem Land Foto:

Fahren Sie danach mit dem Bau des Daches in der Sommerküche fort. Es gibt viele Möglichkeiten, das Dach zu konstruieren – Wellpappe, Dachziegel, Schiefer, Weichziegel usw. Gehen Sie bei der Auswahl der einen oder anderen Option vom Gesamtgewicht des Gebäudes und der Belastung des Fundaments aus. Außerdem empfehlen wir, das gleiche Dachmaterial wie beim Hauptgebäude zu wählen..

Verlegen Sie vor Beginn der Installationsarbeiten eine Kiste oder einen festen Bodenbelag und sorgen Sie für ein Gefälle, an dem die Feuchtigkeit vom Dach abfließen kann. Um Ihre Sommerküche optimal vor Feuchtigkeit zu schützen, installieren Sie ein Entwässerungssystem.

Kümmern Sie sich nach der Fertigstellung des Daches um die Inneneinrichtung des Raumes, nämlich:

  • reiben Sie die Nähte zwischen den Fliesen;
  • überprüfen Sie die Qualität des Mauerwerks;
  • machen Sie die Decke in Form einer Dachablage;
  • Holzteile des Gebäudes streichen oder lackieren.

Bauen Sie zum Kochen einen Herd oder Herd. Es besteht die Möglichkeit, die Sommerküche mit einem Grill oder Grill zu ergänzen. Stellen Sie einen Tisch, Stühle, weiche Stühle zum Entspannen auf. Regale mit Regalen für Geschirr und Küchenutensilien ergänzen das Interieur. Strom installieren, Spülbecken installieren.

Textilelemente, schöne Handtücher, Servietten, Tischdecken, frische Blumen in Blumentöpfen, verschiedene Dekorationselemente ergänzen das Design der Sommerküche auf dem Land..

Sommerküchen aus Holz zum Verschenken mit eigenen Händen

Wir bieten die Möglichkeit, eine Sommerküche aus Holz zu bauen. Bereiten Sie dabei die Werkzeuge vor in Form von:

  • hochfeste Holzbearbeitungsmaschine;
  • eine Kettensäge zum Arbeiten mit einer Stange;
  • Stichsäge mit hoher Leistung;
  • Schraubenzieher;
  • elektrische Bohrmaschinen mit einem Satz Düsen;
  • Bandschleifer;
  • Hobel, Kreissäge;
  • Bügelsägen;
  • Bürsten.

Die Abmessungen der vorgeschlagenen Küche betragen 300 x 400 cm, der Hauptteil des Gebäudes besteht aus Holz. Jedes ihrer Elemente ist vorbearbeitet, bepflanzt und gehobelt. Nachdem Sie alle Teile bearbeitet haben, tränken Sie sie mit Altöl. Dieses Verfahren verhindert das Verrotten des Holzes und schützt das Material vor Feuchtigkeit. Verarbeiten Sie die Endstücke besonders sorgfältig, da diese Teile den höchsten Betriebsbelastungen ausgesetzt sind. Wählen Sie helle Öle, um das Aussehen des Holzes nicht zu beeinträchtigen..

Eine solche Struktur benötigt kein teures Fundament, ein gewöhnlicher Betonblock 15 cm tief in den Boden reicht aus. Gießen Sie Sand um die Blöcke und stopfen Sie es gut. Um die Enden des Holzes zu verbinden, wählen Sie den einfachsten Weg in einem halben Baum. Sichern Sie die Teile mit Nägeln. Verstärken Sie zusätzlich die Innenfugen mit Metallecken und langen Schrauben. Diese Methode erhöht die Haltbarkeit und Festigkeit der Struktur erheblich..

Als nächstes den Boden verlegen, dazu eine Standardplatte verwenden, deren Dicke mindestens 35 mm beträgt. Verwenden Sie zur Herstellung des Rahmenteils ebenfalls eine Leiste. Wir empfehlen, auf einer Satteldach-Version zu bleiben, für deren Herstellung auch Holz verwendet wird. Im nächsten Schritt wird die Kiste installiert. Verlegen Sie das Abdichtungsmaterial mit einer leichten Überlappung auf dem Dach. Passen Sie das Außenfinish nach individuellen Vorlieben an. Verwenden Sie auch Holzdielen für die Wandverkleidung. Holz in mehreren Schichten mit einem Antiseptikum vorbehandeln.

Eine Sommerküche in einem Landhaus mit Grill erfordert eine zusätzliche Verarbeitung mit feuerfesten Massen. Da Holz ein leicht entzündliches Material ist.

Vor Winterbeginn empfehlen wir, den Boden mit Altöl zu bestreichen, dieses Verfahren verlängert die Lebensdauer der Dielen und schützt sie vor Feuchtigkeit und Frost.

Eine Sommerküche mit Veranda im Grünen ist eine hervorragende Lösung nicht nur zum Kochen an der frischen Luft, sondern auch zum Empfangen von Gästen.

About the author