Holzbogen zum Selbermachen

Eine der ältesten Baustrukturen, der Bogen, verliert auch heute nicht an Aktualität. Es wird bei der Gestaltung von Fenstern und Türen, Portiken, Pavillons oder als dekoratives Element der Gartenlandschaftsgestaltung verwendet. Für den Bau werden verschiedene Materialien verwendet, unter denen Holz besonders beliebt ist. Betrachten Sie die Vorteile von Holzkonstruktionen, die Merkmale der Wahl und die Technologie, einen Bogen mit eigenen Händen zu erstellen.

Vorteile der Verwendung von Bögen im Inneren des Raumes

Bögen im Bau – gebogene Überlappung der Spannweiten zwischen zwei Stützen oder Öffnungen in der Wand. Durch das gewölbte Gewölbe halten Bogenkonstruktionen erheblichen Belastungen stand.

Bögen fanden ihre Anwendung in jeder der historischen Epochen und bestimmten weitgehend die Architektur der Gebäude des antiken Roms, der europäischen Gebäude des 12. Jahrhunderts und der altrussischen Architektur beim Bau christlicher Kirchen.

Heutzutage haben gewölbte Strukturen ihre Eleganz nicht verloren und werden oft bei der Gestaltung von Wohngebäuden verwendet. Zu den Hauptvorteilen der Verwendung von Bögen in einer Wohnung gehören:

  • die Fähigkeit, Standardlösungen bei der Raumaufteilung zu vermeiden;
  • visuelle Erweiterung / Erweiterung und Zonierung des Raumes;
  • die Fähigkeit, die Mängel und die Winkligkeit des Raums zu verbergen;
  • Türen loswerden;
  • dekoratives Element – bringt Schwung ins Interieur, verleiht dem Raum ein elegantes und stilvolles Aussehen.

Arten von Bögen: Wahl der Größe und Form

Bei der Wahl der Form und Farbe des Bogens ist es wichtig, die Gestaltung des Raumes zu berücksichtigen. Oft wird der Bogen in der Farbe der Möbel oder als Kontrast zum Hauptdesign des Raumes hergestellt..

Betrachten Sie die heute gebräuchlichsten Formen einer gewölbten Öffnung..

Ein klassischer Bogen hat die Form einer Öffnung – eines regelmäßigen Kreises. Diese Art von Bogen gilt als universell und passt in fast jedes Interieur des Raumes. Der klassische Bogen ist optimal für Türöffnungen mit einer Höhe von 2,5 Metern. Krümmungsradius = ½* Öffnungsweite.

Der Bogen “Ellipse” wird normalerweise mit einer geringen Öffnungshöhe verwendet. Mit dieser Lösung können Sie die Individualität des Interieurs betonen und traditionelle Kreise vermeiden..

Die Rundbogentür “Romance” hat einen geraden Mittelrahmen mit abgerundeten Ecken. Der Radius der Ecken wird vom Designer basierend auf der Größe des Raumes und dem Stil des Interieurs ausgewählt.

Ein wesentliches Plus des “Romance”-Designs – der Bogen nimmt anstelle der Rundung nicht viel Freiraum ein, so dass er bei der Anordnung niedriger Öffnungen verwendet werden kann

Bogen “Portal” – das einfachste Design, bei dem die Form und Größe des Fensters oder der Tür nicht geändert werden muss. Der Bogen kann in eine rechteckige Öffnung „eingebaut“ werden. Visuell “erweichen” Sie die Wahrnehmung, wenn Sie die Ecken der Struktur leicht biegen.

In Büroräumen kommen holzverkleidete Portale zum Einsatz – ein solches Element unterstreicht den Status und bringt einen Hauch von Luxus in den Innenraum. Darüber hinaus werden “P”-förmige Bögen häufig für die Inneneinrichtung im Stil von Minimalismus und High-Tech verwendet.

Der „Rocker“-Bogen sieht in schmalen und weiten Öffnungen gleichermaßen gut aus. Diese Form des Bogens wird mit den Paneelen des Türblatts und der Möbel kombiniert, wodurch der Raum anspruchsvoller wird. „Rocker“ findet sich im Landhausstil, in der Provence und im skandinavischen Design.

Der Riegel ist eine Fortsetzung des Türblattes. Ein solcher Bogen erfüllt nicht nur eine dekorative, sondern auch eine praktische Funktion – der Riegel überträgt Tageslicht. Der Bogen wiederholt jede Form der Türöffnung und kann als eigenständiges Element verwendet werden, ohne dass die Tür selbst vorhanden ist.

Bogen im Stil der “Modernen” – ausgeführt mit einem großen Radius der gewölbten Öffnung, die Form der Struktur ist ein ovaler Bogen der richtigen Form.

Bogen “Trapezium” – Konstruktion mit Nähecken. Es wird in Innenöffnungen verschiedener Breiten und Höhen verwendet. Einfach herzustellen, da keine aufwendige Holzbearbeitung erforderlich ist – es werden gerade Balken und Gewindeleisten verwendet.

Holzbögen können durch Seitenelemente ergänzt werden – praktische Regale, gemusterte Muster oder Dekorationsartikel (Kerzenleuchter, Anhänger, Lampen usw.).

Materialauswahl

Für die Herstellung eines Bogens eignen sich Bäume verschiedener Arten: Lärche, Eiche, Kiefer, Linde, Esche und andere. Hier sind einige Empfehlungen für die Auswahl eines Ausgangsmaterials, das zum Aufbau eines starken und langlebigen Innenbogens beiträgt.

Innenbogen aus Holz zum Selbermachen

Überlegen Sie beispielsweise, wie Sie einen Bogen aus Holz mit den folgenden Parametern herstellen:

  • Breite – 1500 mm;
  • der Radius des Bogenkreises – 750 mm;
  • Tiefe (Wandstärke) – 160 mm;
  • Bogenhöhe in Montage – 2300 mm.

Das Prinzip der Schaffung eines gewölbten Sturzes: Die Hauptstruktur wird aus vielen kleinen Teilen zusammengesetzt – Balken, die entlang eines Bogens geschnitten sind. Dabei kann die Länge der Werkstücke im Bereich von 400-800 mm variieren. Je länger der gebogene Balken, desto breiter sollte er sein..

Werkzeuge und Materialien

Um Bögen aus Holz herzustellen, benötigen Sie folgende Materialien und Baugeräte:

  • Niveau;
  • Bleistift und Maßband;
  • großer Kompass;
  • eine Bügelsäge für Holz oder eine Stichsäge;
  • Schraubenzieher;
  • scharfes Messer;
  • Bohrhammer oder Bohrhammer;
  • selbstschneidende Schrauben;
  • eine Platte aus Faserplatten oder Sperrholz, um eine Schablone zu erstellen;
  • gehobelte Bretter, die auf einem Dickenmesser kalibriert wurden (Bretter gleicher Dicke – 40 mm);
  • Finishing-Lack.

Markup- und Vorlagenerstellung

Zeichnen Sie mit einem großen Zirkel oder zwei Schienen und einem Nagel den Bogen des Bogens. Bei der Wahl des Kreisradius ist zu beachten, dass je tiefer der Bogen ist, desto schwieriger ist die Herstellung. Wenn Sie die Struktur zum ersten Mal herstellen, ist es daher besser, eine sanftere Biegung zu wählen..

Bei der Entwicklung einer Zeichnung ist es wichtig, die Regel einzuhalten: Der Abstand von der Oberkante des Bogens zur Decke muss mindestens 30 cm betragen

Also, die Reihenfolge zum Erstellen einer Vorlage:

Balken ernten und den Bogen montieren

Der nächste Schritt bei der Erstellung eines Bogens ist die Vorbereitung der Balken:

Die Innenseite des Bogens ist der vordere Teil des Bogens und muss daher besonders sorgfältig ausgeschnitten werden. Oberkante – nicht bearbeitet.

Die geschnittenen Balken werden nach einer Schablone montiert – einer verbindet den anderen über die gesamte Breite des Bogens. Zuerst wird die erste Balkenreihe getippt und die Enden der Teile so genau wie möglich aufeinander abgestimmt.

Die zweite Reihe wird geerntet, wie die erste, aber die Balken sind leicht versetzt angeordnet – ca. ½ Einzelheiten. Es ist ratsam, alle Stäbe zu nummerieren – dies vereinfacht und beschleunigt den Montageprozess erheblich.

Der zusammengebaute Lichtbogen ist stark genug und benötigt keine zusätzliche Befestigung.

Fertigstellung

Die Bogeninnenkante muss gut geschliffen sein, kleinere Unebenheiten zwischen den Reihen sind auszuschleifen. Für diese Arbeiten eignet sich eine Bohrmaschine mit Schleifaufsatz oder Schleifer. Eine solche Verarbeitung verbirgt die “Fugenstreifen” und es scheint, dass das Gewölbe aus Massivholz besteht.

Bogeninstallation

Installationsreihenfolge von Vault:

Empfehlungen für die Installation der fertigen Struktur

Wenn Sie keine Zeit mit der Herstellung des Bogens verschwenden möchten, können Sie einen vorgefertigten Bausatz kaufen und den Bogen selbst zusammenbauen. Bei der Installation der fertigen Struktur müssen Sie eine Reihe von Regeln einhalten:

  • vor Arbeitsbeginn muss die alte Holzkiste entfernt, die Oberfläche gereinigt werden;
  • es ist besser, mit der Installation eines Mehrkomponentenbogens von oben zu beginnen – es ist einfacher, die Abmessungen anzupassen und das Produkt in die Türöffnung zu passen.
  • die Lücken zwischen Bogen und Wänden können mit Holz, Gipskarton, MDF oder Spanplatte geschlossen werden; alles “raue” Material muss unter dem Finish verborgen sein;
  • Ziehen Sie die Schrauben beim Zusammenbau der Struktur nicht sofort fest an – möglicherweise müssen Sie den Bogen auf die gewünschte Position einstellen.
  • der Holzbogen muss mit einem Antimykotikum behandelt werden.

Foto von Holzbögen im Innenraum

Ein großer Bogen mit niedriger Querstange ist eine interessante Lösung, mit der Sie zwei Funktionsbereiche in der Wohnung unterteilen können: das Wohnzimmer und den Flur.

Der Bogen “Ellips” mit einem geräumigen Bücherregal ist eine harmonische Fortsetzung des Interieurs in Weiß- und Rosatönen.

Ein Bogen im antiken römischen Stil wird in einem Landhaus oder einer geräumigen mehrstöckigen Wohnung angemessen aussehen.

Ein hufeisenförmiger Bogen umrahmt den Eingang zur Halle. Die Seite der Struktur ist mit funktionalen Regalen ausgestattet.

Innenbogen mit Strahlern erweitert den Raum optisch und macht den Flur heller.

Die Tür, verziert mit einem Bogen mit einem Querbalken. Florale Muster auf dem Glas beleben das ruhige Innere des Raumes und bringen ein Gefühl von Frische, Frühlingsstimmung in den Raum.

Klassischer Bogen auf Holzsäulen – der Raum wirkt harmonisch, raffiniert und elegant.

About the author