Schalldämmung von Wänden in einer Wohnung: Installationsmethoden und -optionen

Wenn Sie den ständigen Lärm aus benachbarten Wohnungen satt haben, ist der einzige Ausweg aus dieser Situation ein hochwertiger Schallschutz. Moderne Materialien lösen dieses Problem einfach und kostengünstig. Wir werden weiter über die Methoden der Selbstschalldämmung einer Wohnung sprechen.

Inhaltsverzeichnis:

Die Vorteile von Schallschutzwänden mit eigenen Händen

Die Installation von schalldichten Materialien in einer Wohnung ist ein ziemlich einfacher Vorgang. Um jedoch ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erzielen, muss es verantwortungsvoll angegangen werden. Durch richtige Berechnungen und Materialauswahl erhalten Sie eine Beschichtung mit maximalen Schalldämmeigenschaften.

Unter den Vorteilen von Schallschutzwänden in einer Wohnung stellen wir fest:

  • Verbesserung des Wohnkomforts in einer Wohnung – die Bewohner sind vollständig von Fremdgeräuschen eingeschränkt: laute Musik der Nachbarn oder deren Gespräche;
  • in einigen Fällen übernehmen Schallschutzmaterialien die Funktion, die Wände in der Wohnung zu nivellieren;
  • die Fähigkeit, Lärm zu machen – ohne Unannehmlichkeiten für Nachbarn;
  • zusätzliche Wärmedämmeigenschaften;
  • Außenschalldämmung sorgt für ein gemütliches Ambiente und reduziert gleichzeitig den Straßenlärm.

Trotzdem hat die Schalldämmung der Wohnung gewisse Nachteile, nämlich:

  • eine Verringerung der Nutzfläche, da häufig Materialien zur Schalldämmung in der Wohnung installiert werden;
  • ggf. Hilfe rufen, wegen der Schalldämmung ist dies nicht möglich.

Verschiedene schalldichte Materialien

In Bezug auf das Funktionsprinzip gibt es drei Arten von Schallschutzmaterialien:

  • Isolierung von Luftgeräuschen;
  • Isolierung von Schlagzeugklängen;
  • Körperschalldämmung.

Um die Schalldämmung der ersten Art zu organisieren, werden Materialien in der Form verwendet:

1. Glaswolle – hat eine gute Elastizität, Brandschutz und Leichtigkeit.

2. Mineralwolle – neben hervorragenden Schalldämmeigenschaften hat sie hohe Wärmedämmwerte. Nicht anfällig für Korrosion, Schimmel- oder Schimmelbildung, hohe Schallabsorption.

3. Mehrschichtige Plattenmaterialien – verwendet bei Sandwich-Installation oder Verkleidungsplatten finishing.

Um die Schalldämmleistung von Fußböden zu verbessern, wird eine Decke mit akustischen Eigenschaften verwendet..

Die Trittschalldämmung basiert auf der Verwendung von:

1. Gepresste Korkplatten – das Material verrottet nicht, es verträgt Temperaturschwankungen perfekt, hat eine lange Lebensdauer.

2. Polyethylenschaumstoffe – am häufigsten zur Schalldämmung von Bodenbelägen für die Laminatverlegung verwendet.

3. Korkkautschuksubstrate – eine Zusammensetzung, für deren Bildung Kautschuk und Kork verwendet werden, die nach einem speziellen Verfahren verarbeitet werden. Das Material reduziert perfekt Geräusche, entfernt Vibrationen, wird als Untergrund für Fliesen, Teppiche verwendet, erfordert eine obligatorische Abdichtung.

4. Untergrund auf Bitumen-Kork-Basis – aus Kraftpapier, zusätzlich mit Bitumen behandelt. Dadurch hat das Material eine gute Feuchtigkeitsbeständigkeit und hervorragende Gebrauchseigenschaften..

5. Verbundwerkstoff – ein Material auf Mehrkomponentenbasis, enthält eine Polyethylenfolie, zwischen denen sich Granulate aus expandiertem Polystyrol befinden, zeichnet sich durch Verformungsbeständigkeit und lange Lebensdauer aus.

6. Extrudierter Polystyrolschaum – gekennzeichnet durch hohe Druckfestigkeit, Feuchtigkeitsbeständigkeit, einfache Installation, die Lebensdauer beträgt mehr als 50 Jahre.

Zur Beseitigung von Körperschall werden Materialien wie verwendet:

1. Fiberglas – gekennzeichnet durch erhöhte Elastizität, poröse Struktur. Verwendet für Schallschutzdecken, Rahmentrennwände.

2. Dichtstoffe mit vibroakustischen Eigenschaften – perfekt schalldichte Fugen, Nähte beim Bau eines schwimmenden Estrichs.

3. Materialien vom Elastomertyp – entlang des Umfangs der Türöffnungen installiert, perfekt an Holz, Metall haftend.

Thermozvukoizol-Installationstechnologie zum Selbermachen

Das Material hat eine einzigartige Struktur und hervorragende Schalldämmeigenschaften. Thermozvukoizol hat einen dreischichtigen Aufbau, die Innenschicht ist aus genadeltem Fiberglas, die Außenschichten sind Spinnvlies.

Unter den Vorteilen dieses Materials stellen wir fest:

  • Beständigkeit gegen Temperaturabfall und -erhöhung;
  • ausgezeichnete Dampfdurchlässigkeitseigenschaften;
  • hohe Schalldämmleistung;
  • zuverlässiger Schutz gegen erhöhte Vibrationen;
  • Umweltsicherheit;
  • einfache und einfache Installation;
  • Nagetierresistenz.

Es gibt zwei Arten von Thermozvukoizol, mit zusätzlichen Schichten aus Glasfaser oder Basaltfaser. Diese Materialien verleihen der Wärme- und Schalldämmung zusätzliche Feuerbeständigkeit, Festigkeit und hohe schallabsorbierende Eigenschaften..

Das Material ist einfach zu installieren, erfordert keine besonderen Lagerbedingungen. Schneiden Sie die Platte entsprechend der Wandgröße zu und befestigen Sie sie mit Klebeband oder normalen Nägeln.

DIY Materialien für Schallschutzwände: Glaswolle und Ökowolle

Glaswolle und Ökowolle werden häufig für Schallschutzwände in Wohnungen verwendet. Die Installationstechnik dieser Materialien ist die gleiche und besteht aus:

1. Die Wand wird vorläufig für die Arbeit vorbereitet: mit einer Spachtel- oder Putzschicht nivelliert.

2. Anschließend erfolgt die Montage der Holz- oder Metalllattung. Wir empfehlen der zweiten Variante den Vorzug zu geben, da sich der Baum unter dem Einfluss von Feuchtigkeit verformt und schneller abbaut.

3. Die Isolierung ist mit einer dünnen Dampfsperre bedeckt, die direkt auf der Oberfläche der Drehbank installiert wird.

4. Im Folgenden wird die Wand mit dem zuvor ausgewählten Verkleidungsmaterial fertiggestellt.

Wenn die Wand der Wohnung nicht zur Straße zeigt, ist die Installation einer Dampfsperre nicht erforderlich. Allerdings verhindert die Dampfsperre in manchen Fällen das Eindringen von Feinstaub aus Glaswolle in den Raum.

Tapete mit Schallschutzeigenschaften: Vor- und Nachteile

Zunächst empfehlen wir Ihnen, sich mit den wichtigsten Arten von schalldichten Tapeten vertraut zu machen:

1. Tufting-Tapete – ein zweischichtiges Material, das einen Flor mit dichtem Stoff enthält. Das Material hat eine hohe Dichte, die Textur ähnelt einem Teppich. Tapeten wirken nicht nur schalldämmend, sondern kommen auch gut mit der Wärmedämmung des Raumes zurecht..

2. Tapeten auf Basis von Kunstvelours – im Aussehen ähneln sie Samt, sind aber dichter. Die Basis solcher Tapeten ist Papier, auf das Vinyl geklebt wird. Das Material hat eine gute Haftung auf jeder Oberfläche und eine hohe Schalldämmleistung. Zu den Nachteilen zählen: geringe Feuchtigkeitsbeständigkeit und reduzierte Festigkeit.

3. Korktapete ist eines der effektivsten Schallschutzmaterialien. Tapeten werden aus einer besonderen Eichensorte hergestellt. Sie zeichnen sich durch gute Wärmedämmeigenschaften, Dampfdurchlässigkeit aus und regulieren selbstständig die Luftfeuchtigkeit. Als Basis für Tapeten wird verdichtetes Papier oder Vlies verwendet..

Zu den Vorteilen der Verwendung von Tufting-Tapeten zählen wir:

  • gute Schalldämmleistung;
  • Wärmedämmung;
  • attraktives Aussehen;
  • kein zusätzlicher Pflegebedarf;
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit;
  • leicht zu waschen;
  • Beständigkeit gegen ultraviolette Strahlung und Burnout.

Unter den Mängeln stellen wir fest:

  • hohe Elektrostatik – dadurch sammelt sich Staub an;
  • nicht für Kinderzimmer und Allergiker geeignet;
  • nicht mechanisch beständig.

Tapeten auf Basis von Kunstvelours haben folgende Vorteile:

  • attraktives Aussehen – fügen Sie dem Raum Luxus hinzu;
  • durchschnittliche Schalldämmeigenschaften, die durch die Dicke des Materials bestimmt werden;
  • erschwingliche Kosten und einfache Installation;
  • staubsaugen.

Die Oberfläche solcher Tapeten verschmutzt schnell, sie widerstehen Feuchtigkeit nicht und sind anfällig für mechanische Beschädigungen. Diese Tapete ist nicht für ein Zuhause mit Kindern oder Haustieren geeignet..

Korktapete ist ideal für eine hochwertige Schalldämmung, sie hat folgende Vorteile:

  • unbedenklich und umweltfreundlich für die Gesundheit;
  • empfohlen für Allergiker und Kinder;
  • sind beständig gegen Feuchtigkeit, mechanische Beschädigungen und Temperaturschwankungen;
  • universell einsetzbar – haben eine originelle Textur;
  • kein Staub ansammeln – leicht zu reinigen.

Unter den Mängeln stellen wir fest:

  • hohe Kosten im Vergleich zu früheren Optionen;
  • die Notwendigkeit einer vorläufigen Nivellierung der Oberfläche vor dem Anbringen von Tapeten;
  • Dauer und Komplexität der Installationsarbeiten.

Eigenschaften von Schallschutzwänden für die Malerei

Eine hochwertige Schalldämmung von Wänden zum Anstreichen beinhaltet die Installation von Schallschutzmaterial und dann die Installation von Trockenbau. Unter den wichtigsten Schallschutzmaterialien stellen wir fest:

1. Mineralwolle – hat gute Schalldämmeigenschaften und guten Brandschutz. Sie müssen zuerst einen Rahmen bauen, der mit Mineralwolle gefüllt ist. Es folgt der Prozess des Trockenbaus, der Fertigstellung und des Streichens der Wände.

2. Paneele auf Korkbasis – zeichnen sich durch gute Feuchtigkeitsbeständigkeit und erhöhte Wärmedämmeigenschaften aus. Die Anzahl der Paneele wird vorläufig berechnet, dann werden die Wände nivelliert. Die Befestigung der Platten erfolgt mit Spezialkleber.

3. Ecowool ist ein gutes Schallschutzmaterial auf Zellulosebasis. Das Material ist umweltfreundlich, daher wird es für den Einsatz in Kinderzimmern empfohlen.

4. Izolon ist ein Material auf Basis von Polyethylenschaum mit hervorragenden Schalldämmeigenschaften. Zur Fixierung des Materials werden ein Hefter oder kleine Nägel verwendet. Auf dem Isolon wird eine Trockenbauwand installiert, die für das Streichen weiter vorbereitet wird.

5. ZIPS-Paneele – eine innovative Lösung für Schallschutzwände. Es braucht keine Rahmenkonstruktion, es hat eine minimale Schallleitfähigkeit. Wird zur Schalldämmung von Wänden und Decken verwendet.

Welches der oben genannten Materialien zu wählen ist, hängt von Faktoren wie dem Material der Wände, dem Vorhandensein von Isolierung und Dampfsperre, der Notwendigkeit von Feuer und Umweltsicherheit ab.

Schallschutz an den Wänden mit eigenen Händen anbringen

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Montageanleitung des Universal-Schallschutzmaterials izolon vertraut zu machen. Es gibt mehrere seiner Formen:

  • Material, das mit Klebstoff auf der Oberfläche befestigt wird;
  • laminierte Folienabdeckung;
  • Platten mit erhöhter Steifigkeit;
  • Farbisolon;
  • Material mit erhöhtem Brandschutz.

Der Einsatzbereich von izolona ist groß genug, im Baubereich wird es zur Schall- und Wärmedämmung von Balkonen, Loggien, Wänden und Decken eingesetzt. Folienmaterial wird mit Folie innen verlegt, um die Wärme in den Raum zu reflektieren. Alle Nähte zwischen den Blättern werden sorgfältig mit speziellem Folienband verklebt. Es ist sehr wichtig, während des Betriebs die maximale Dichtheit aufrechtzuerhalten..

Bereiten Sie zuerst die Oberfläche für die Arbeit vor:

  • reinigen und trocknen Sie die Wand;
  • messen Sie seine Fläche, bereiten Sie das Material für die Arbeit vor;
  • Installieren Sie das Izolon mit der Folienseite nach innen;
  • kleben Sie alle Nähte mit Spezialband;
  • prüfe die Dichtheit.

Das Material hat eine gute Schalldämmleistung, langlebig und umweltfreundlich.

Selbstmontage von schalldichten Materialien

Die beste Option für die Installation von Schallschutz in einer Wohnung ist die Installation einer Gipskartonbox, in der sich eines der oben genannten Schallschutzmaterialien befindet. Dieses Verfahren erfordert keine zusätzlichen Kosten für das Nivellieren der Wände, aber das Ergebnis ist eine ideale Beschichtung für die weitere Veredelung..

Wenn die Wand Risse aufweist, bedecken Sie diese mit einer Lösung aus Gips oder Gipsspachtel. Darauf folgt der Prozess der Konstruktion eines Rahmens aus Holz oder Metall. Unter das Profil wird Wärme- und Schalldämmmaterial gelegt. Bitte beachten Sie, dass einige von ihnen eine obligatorische Abdichtung und Dampfsperre benötigen. Diese Methode ist recht einfach, hat aber gewisse Nachteile:

  • Reduzierung der Nutzfläche um mindestens 80 mm;
  • staubige Arbeiten und Materialeinkaufskosten für Dreh- und Trockenbau.

Eine einfachere Möglichkeit besteht darin, vorgefertigte Schallschutzplatten zu kaufen. Sie benötigen jedoch eine perfekt ebene Basis. Sie müssen nicht gedrechselt werden und können einfach an die Wand geklebt werden. Ideal für perfekt ebene Wände.

Video zu Schallschutzwänden:

About the author